Kali u. Salz Bet. AG: Bericht über den Geschäftsverlauf des Jahres 1997

Kassel (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Die Kali und Salz-Gruppe erzielte im
Geschäftsjahr 1997 einen Jahresüberschuß nach Gewinnanteilen Dritter in Höhe von 103,5 Mio. DM. In diesem Ergebnis hat sich die anteilige Auflösung des passiven Unterschiedsbetrags aus der Kapitalkonsolidierung mit 46,4 Mio. DM erhöhend ausgewirkt.

Der Umsatz beläuft sich auf 2.173,8 Mio. DM. Die Kali und Salz Beteiligungs AG erwirtschaftete im Geschäftsjahr 1997 einen Jahresüberschuß von 22,8 Mio. DM (Vorjahr:21,1 Mio. DM); der Bilanzverlust verringerte sich damit zum 31. Dezember 1997 auf 42,4 Mio. DM. Im Jahresabschluß 1997 wurde der Beteiligungsbuchwert der POTACAN um 20,0 Mio. DM abgeschrieben. Der Restbuchwert entspricht dem anteiligen Erlös aus dem Verkauf der POTACAN-Anteile an die kanadische Potash Corporation of Saskatchewan (PCS).

Die Kali und Salz Beteiligungs AG erzielte im Berichtsjahr einen Umsatz von 91,7 Mio. DM. Nach Bereinigung von Sondereffekten ergibt sich ein vergleichbarer Umsatz für die Jahre 1996 und 1997 von jeweils 68,1 Mio. DM. Die Kali und Salz GmbH, die größte Beteiligungsgesellschaft der Kali und Salz Beteiligungs AG, erwirtschaftete im Geschäftsjahr 1997 erstmals einen Gewinn in Höhe von 60,1 Mio.DM*) (Vorjahr: minus 7,4 Mio. DM).

Neben einem hohen Absatz haben umfangreiche Moder-nisierungsmaßnahmen, ein effizientes Kostenmanagement und die verbesserten Währungsparitäten zu dieser deutlichen Steigerung beigetragen. Der Umsatz erhöhte sich um 116,6 Mio. DM beziehungsweise 6 Prozent auf 2.024,4*)Mio. DM. *) Werte sind noch nicht festgestellt

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/04