Wagner: Besondere Verkehrsvorhaben für den Bezirk Korneuburg

Hohe Wachstumsraten erfordern neue Donaubrücke

St. Pölten, (SPI) - "Manche Ideen sind zwar überhaupt nicht neu, aber trotzdem sehr aktuell. Dazu gehört zweifellos die Errichtung einer Donaubrücke zwischen Korneuburg und Klosterneuburg. Gerade das Anschwellen der Verkehrsströme im Großraum Wien im Gefolge der Ostöffnung hat die Engpässe bei der Donauquerung spürbar verschärft. Besonders viele Pendler aus dem Bezirk Korneuburg verlieren etwa täglich wertvolle Zeit im Stau auf der und rund um die Nordbrücke. Selbst in Zeiten karger Straßenbaubudgets müßte hier innerhalb vernünftiger Zeit Abhilfe geschaffen und die Donaubrücke Korneuburg/Klosterneuburg errichtet werden. Diese Brücke wird auf Klosterneuburger Seite nur dann auf Akzeptanz stoßen wenn es gelingt, für Klosterneuburg eines Lösung zu schaffen, bei der sich der Verkehr nicht durch die Stadt kanalisiert", stellt Landesrat Ewald Wagner, Spitzenkandidat der Sozialdemokraten für den Bezirk Korneuburg, heute fest.****

Weiters ist die bessere Anbindung der Gemeinden aus Richtung Ernstbrunn an Korneuburg von großer Bedeutung, welche mit einem entsprechenden Bus-Zubringersystem durchgesetzt werden kann. Angesichts der prognostizierten Wachstumsraten im Bezirk - 30 % in den nächsten 25 Jahren - ist selbstverständlich der entsprechende Ausbau von Park & Ride-Anlagen zur Attraktivierung des
öffentlichen Verkehrs von besonderer Bedeutung. Diesen Schwerpunkten tragen die Sozialdemokraten im Zukunftskonzept für den Bezirk Korneuburg, welches gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern erarbeitet wurde, entsprechend Rechnung.

"Eine neue Donaubrücke in Klosterneuburg hätte durchaus auch eine historische Dimension, zumal ja nicht vergessen werden darf, das Korneuburg und Klosterneuburg eine gemeinsame Geschichte und Vergangenheit haben. Mit der Brücke würde sich die Anbindung der Stadt an Niederösterreich deutlich verbessern", schloß Wagner. (Schluß) fa

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200

Landtagsklub der SPÖ NÖ

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN