Wiener Liberale enttäuscht über verpaßte Chance zum Jahrestag des Anschlusses

,: Hecht: "Die Wiener Stadtregierung findet keine Worte der Entschuldigung"

Wien (OTS) "Sehr enttäuscht" zeigte sich die Klubchefin der Wiener Liberalen nach dem gestrigen Festakt anläßlich des 60. Jahrestages des Anschlusses Österreichs an Nazi-Deutschland.

"Wieder einmal wurde die Chance vom offiziellen Wien vertan, Worte der Entschuldigung und des Bedauerns für die Opfer des Holocaust zu finden", meinte Hecht.

"Bei diesem sehr prominent besuchten Festakt wäre die beste Gelegenheit dazu gewesen. Vizebürgermeisterin Laska hat in ihrer Rede die Selbstkritik, die Aufarbeitung, das Eingeständnis von Mitschuld und Worte des Bedauerns und Entschuldigens gegenüber den Opfern, von denen einige Überlebende sogar anwesend waren, vermissen lassen. Die unverbindlichen Worten der Vizebürgermeisterin sollen so nicht im Raum stehen bleiben", so Gabriele Hecht.

Die Liberale Klubchefin hofft nun auf klare Worte des Bürgermeisters, für die sich die nächste Sitzung des Gemeinderats eignen würden.

(Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 4000-81563

Liberales Forum - Landtagsklub Wien

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LKW/LKW