Ein Haus für Herzlichkeit, Wärme und Familie

LH Pröll eröffnet neue Heimstätte des Hilfswerks Amstetten

St. Pölten (OTS) - Bei der Eröffnung der neuen Heimstätte des NÖ. Hilfswerks in Amstetten gratulierte LH Pröll, daß es hier gelungen sei, wonach sich jede Familie sehnt, ein eigenes Dach über dem Kopf. In einer Zeit, die vom Geist des Egoismus geprägt sei, hätte das NÖ. Hilfswerk und seine abertausenden Helfer im Land ein Klima der Menschlichkeit und des Familiensinns geprägt. Nicht was bekomme ich, sondern was kann ich tun, daß es dem Anderen gut geht, sei dabei die entscheidende Frage. Sein dringendster Wunsch sei, ein familiäres Bild im Land, zu dem junge Menschen gehören, die mitgestalten, Erwachsene, die anpacken und eine ältere Generation, die mit Stolz zurückblicken kann.

Natürlich ist die Familie durch nichts zu ersetzen, das Land sei aber stolz auf jene Institutionen, die den Familien unter die Arme greifen, ihre Aufgaben bewältigen zu können. Seien dies die Tagesmütter, die "Flying Nunnies" oder die Hilfe für sozial Schwächere in deren unmittelbarer Umgebung. Nur eine erfolgreiche und gesunde Familie sei Garantie für eine erfolgreiche und gesunde Zukunft. Dieses Haus der Familie, Herzlichkeit, Wärme und Menschlichkeit in Amstetten, sei auch insofern ein Vorbild für das Land, weil Amstetten an der Spitze der NÖ. Hilfswerke stehe, was das Land auf den Weg in das nächste Jahrtausend und die Top-Ten-Regionen Europas anstrebe. Es gibt nichts schöneres, so schloß der LH, als zu helfen und zu spüren, daß sich der andere darüber freut. In diesem Sinne mögen sich unzählige Menschen in Stadt und Region in diesem Haus wohlfühlen und glücklich gemacht werden können.

Zur Zeit beherbergt das Neue Haus in Amstetten eine Sozialstation für Hilfe und Pflege daheim, von wo aus 120 Patienten in 13 Gemeinden betreut werden, ein Bürro "Familie aktiv" für die Tagesmütteraktion, in der 65 Tagesmütter 120 Kinder betreuen sowie eine Servicestelle des bunten Schirms, in der 30 Jugendhelfer 30 Schirmlinge betreuen. Auch eine Familienberatungsstelle wird demnächst hier ihren Betrieb aufnehmen.

Rückfragen & Kontakt:

NÖ. Landeskorrespondenz
Tel.: 027 42/200/2312

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/OTS