Deutsche Telekom AG und NürnbergMesse planen Datenautobahn im Messezentrum Nürnberg / Eine der modernsten Kommunikationsinfrastrukturen am Messeplatz Deutschland

Nürnberg (ots) - Die Deutsche Telekom AG und die NürnbergMesse werden bis zum Jahr 2000 im Messezentrum Nürnberg eine der modernsten Kommunikationsinfrastrukturen am Messeplatz Deutschland installieren. Darüber schlossen Josef Brauner, Leiter des Geschäftsbereiches Vertrieb der Deutschen Telekom AG, Bonn und Bernd A. Diederichs, Geschäftsführer der NürnbergMesse, eine Rahmenvereinbarung ab.

Die Grundlage dieser Daten-Infobahn bildet eine auf Lichtwellenleitertechnologie basierende Hochgeschwindigkeitsringleitung, die künftig bis zu 2.500 Megabits pro Sekunde übertragen kann. Dies entspricht einer Leistung von 300 gleichzeitig gesendeten TV Programmen oder ca. 160.000 Schreibmaschinenseiten. Zur Zeit ist eine Übertragungsrate von 155 Megabits pro Sekunde im Messezentrum möglich. Die Einrichtungskosten werden sich auf acht bis zwölf Mio. DM belaufen.

Insbesondere bei in den im Messezentrum Nürnberg stattfindenden hochspezialisierten Technologie-Fachmessen werden die Kommunikationsanforderungen in den kommenden Jahren rasant weiterwachsen. Das bestehende Kommunikationsnetz wird deshalb durch ein modernes, strukturiertes Netz erweitert. Bis zum Jahr 2000 wird Business TV im Messezentrum ebenso möglich sein wie die Kopplung zweier LAN-Netze (LAN = Local Area Network, lokales Netzwerk). Damit ist beispielsweise die Vernetzung von PCs untereinander auf dem Ausstellungsstand sowie mit (über-) regionalen Firmenstandorten möglich.

Der modulare Aufbau dieses Netzes gewährleistet auch über das Jahr 2000 hinaus die modernste Telekommunikationsversorgung am Messeplatz Nürnberg. Die jeweiligen Module der älteren Generation werden rollierend durch die Module der jeweils modernsten Generation ersetzt.

ots Originaltext: NürnbergMesse
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
NürnbergMesse GmbH
Tel.: 0911 / 86 06 - 315
Fax: 0911 / 86 06 - 256

Rückfragen bitte an News Aktuell Tel.: +49 40 4113-2850

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/ÜBER-