Junge ÖVP: Mopedschein muß rasch billiger werden

Niederösterreich, 11.3.1998 (NÖI) Die Junge ÖVP Niederösterreich begrüßt die Initiative des ÖAMTC zur Senkung der Kosten des verkehrspsychologischen Gutachtens für den Mopedschein ab 15. Toni Erber, Landesobmann der Jungen ÖVP: "Seit 1984 hat die Junge ÖVP für die Einführung des Mopedscheins ab 15 gekämpft. Nachdem dieser nun endlich durchgesetzt ist, versuchen Verkehrsminister Einem und das Kuratorium für Verkehrssicherheit den Preis für das verkehrspsychologische Gutachten künstlich hochzuhalten und so die Jugendlichen am Mopedfahren zu
hindern".****

Voraussetzung dafür ist das Einverständnis der Eltern sowie die positive Absolvierung eines verkehrspsychologischen Tests.
Die Junge ÖVP - NÖ setzt sich allerdings für einen ausführlichen Test ein.

"Die Prüfung darf nicht zur Farce verkommen. Wie das Beispiel Bayern zeigt, ist eine ausführliche Prüfung um 1.800 Schilling durchaus machbar. Wir fordern Minister Einem auf, rasch zu handeln und den Jugendlichen nicht weiter die Erlangung des Mopedscheines
zu erschweren", so JVP-Landeschef Erber.

- 1 -

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI