AXA Colonia Konzern AG schlägt Erhöhung der Dividende von 1,70 DM auf 2,00 DM vor - Jahresüberschuß zum sechstenmal in Folge gesteigert - Zwischenbericht mit vorläufigen Zahlen für 1997 vorgeleg

Köln (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Die AXA Colonia Konzern AG schlägt dem
Aufsichtsrat und der Hauptversammlung eine nochmals deutlich höhere Dividende vor. Wie der viertgrößte deutsche Erstversicherer in einem heute veröffentlichten Zwischenbericht aufgrund vorläufiger Zahlen über das Geschäftsjahr 1997 mitteilt, konnte der Jahresüberschuß zum sechstenmal in Folge gesteigert werden. Mit ca. 260 Mio. DM liegt er um 10 % höher als 1996 (236 Mio. DM).

Der Vorstand des AXA Colonia Konzerns schlägt deshalb vor, die Dividende um 6 Prozentpunkte von 34 % auf 40 %, d.h. von 1,70 DM auf 2,00 DM (Stämme), und von 36 % auf 42 %, d.h. von 1,80 DM auf 2,10 DM (Vorzüge) zu erhöhen. Durch diese erneute Dividendenerhöhung wird die Ausschüttungssumme noch einmal um 17 % steigen.

Ende der Mitteilung

Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/03