Frau und Selbständigkeit

Tagung im Neuen Landhaus

St.Pölten (NLK) - Gründen Frauen anders? Ist der Sprung in die Selbständigkeit Lösung oder Notlösung? Diesen und anderen Fragen wird am kommenden Mittwoch, 18. März, eine Veranstaltung im Leopoldsaal des Neuen Landhauses in St.Pölten nachgehen. Es ist
die erste Tagung in Niederösterreich zum Thema "Frau und Selbständigkeit", Veranstalter sind das Frauenreferat beim Amt der NÖ Landesregierung und die ÖSB-Unternehmensberatung Gesellschaft m.b.H. Anlaß ist der Abschluß der beiden EU-geförderten Projekte MINERVA und UNTERNIMM WAS. Die Eröffnung werden um 10 Uhr Landeshauptmannstellvertrerterin Liese Prokop und Landesrätin Traude Votruba vornehmen.

Für die Referate konnten Petra Draxl, Arbeitsmarktservice Österreich ("Frauen am Arbeitsplatz"), Hildegard Fischer von der Europäischen Kommission ("Strukturpolitik und Frauenförderung, Lösungsansätze in der EU"), Bernd Marin, Direktor des Europäischen Zentrums für Wohlfahrtspolitik und Sozialforschung in Wien ("Zeit für selbständige Frauen"), die Unternehmerin Barbara Gabler aus Kautzen ("Aus dem Tagebuch einer innovativen Unternehmerin") und Franziska Kasbauer, ESB-Projektleiterin ("MINERVA, UNTERNIMM WAS, zwei Projekte, eine Bilanz") gewonnen werden. Hochkarätig besetzt ist auch die anschließende Podiumsdiskussion. Am Nachmittag gibt
es ein Rahmenprogramm mit einer "Ideenvernissage", bei der Teilnehmerinnen an den beiden EU-Projekten ihre innovativen Geschäftsideen präsentieren.

Die Teilnahme an der Tagung ist kostenlos, Anmeldeschluß ist
der 16. März. Anmeldungen sind an die ÖSB-Unternehmensberatung Gesellschaft m.b.H., 1200 Wien, Meldemannstraße 12-14, Melinda Roberts, Telefon 01/33168/246, Fax 01/33168/ 1060. Während der Tagung besteht auch die Möglichkeit der Kinderbetreuung durch die Flying Nannies, Anmeldung bei Johanna Pabisch, Telefon 02742/200/3009 oder 3309.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2180

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK