Freier Eintritt für Schulklassen in Bhutan-Ausstellung

Neue Diaserie über Bhutan und Gustav Klimt für Schulen

Wien (OTS) 73.500 Besucher, davon 11.500 Schüler in Begleitung ihrer Lehrer, konnte die größte Bhutan-Ausstellung, die je weltweit gezeigt wurde, im Völkerkundemuseum in Wien bisher zählen. Die Ausstellung ist noch bis 30. März 1998 zu sehen (täglich außer Dienstag, 10 bis 18 Uhr). Für Schulklassen ist der Eintritt frei. In Ergänzung zur Ausstellung ist eine 24-teilige Diaserie über Bhutan beim Medienservice des
Unterrichtsministeriums erhältlich. Zusätzlich kann im Museum ein Katalog für Kinder ab 9 Jahren erworben werden. ****

Die Diaserie des Unterrichtsministeriums eignet sich beispielsweise für die Fächer Bildnerische Erziehung, Religion, Geografie und Wirtschaftskunde sowie Geschichte. Das Begleitheft enthält Informationen über den Staat, die Geschichte, die Wirtschaft und die Vegetation Bhutans und gibt eine Übersicht über die nationalen Symbole wie beispielsweise die Nationalflagge oder den nationalen Vogel, den Raben.

Ebenfalls neu ist eine 24-teilige Diaserie mit einem
Begleitheft über den Hauptvertreter des Jugendstils in Österreich, Gustav Klimt. Die Unterrichtsmaterialien eignen sich vor allem für Bildnerische Erziehung, Deutsch und Geschichte.

Beide Diaserien sind für Schulen beim Medienservice des Unterrichtsministeriums, Tel. 01/53120-4864 DW, zum Preis von 160 Schilling erhältlich.
(Schluss)

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MUN/MUN