Hofbauer: LR Ernest Gabmann hat sich durchgesetzt und 400 Arbeitsplätze gerettet

Landesregierung beschloß Finanzierungspaket für Ergee-Werk Schrems

Niederösterreich, 11.3.1998(NÖI) Mit dem gestrigen Beschluß der NÖ Landesregierung über ein umfassendes Finanzierungspaket zur Sanierung des Textilunternehmens Ergee in Schrems, können 400 Arbeitsplätze gerettet werden. Landesrat Ernest Gabmann stellt
dazu eine Landeshilfe zur Verfügung, die sich aus dem Budget und der Wirtschaftsförderung zusammensetzt. Die Rettung der Firma
Ergee ist für die Region von enormer Bedeutung. Mit einer nunmehr eingeleiteten Neuordnung des Werkes wird die Konzernzentrale in Schrems aufgewertet. Dies führt dazu, daß höher qualifizierte Dauerarbeitsplätze entstehen. Darüber hinaus werden durch das Innovationsprogramm erhebliche Aufträge für die regionale Wirtschaft ausgelöst, was wiederum zu einer Aufwertung des Wirtschaftsstandortes führt, freut sich LAbg. Johann Hofbauer.****

Daß sich eine engagierte Wirtschafts- und Arbeitsmarktpolitik lohnt, beweisen auch die Zahlen im Bezirk. So nimmt die Arbeitslosenquote kontinuierlich ab. In diesem Monat haben wir beispielsweise um 3,3 Prozent weniger Arbeitslose, als im Vorjahr. Es ist dies ein weiteres Zeichen dafür, daß der Weg der Volkspartei Niederösterreich der richtige ist, so Hofbauer weiter.

Hofbauer erklärte in diesem Zusammenhang, daß sich die Volkspartei Niederösterreich immer den Problemen in der Region angenommen hat und sich auch immer durchsetzen konnte. Das jüngste Beispiel des Unternehmens Ergee ist ein Beweis dafür.

- 1 -

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI