Schneefahrbahnen im Waldviertel und Alpenvorland

In den nächsten Tagen ist mit weiterem Schneezuwachs zu rechnen

St.Pölten (NLK) - Schnee und Schneeschauer bis in die
Niederungen, strenger Frost in den Morgenstunden - der Winter ist noch nicht bereit, den Rückzug anzutreten. Zum Leidwesen der Autofahrer, die im Waldviertel und im Alpenvorland nach wie vor
mit winterlichen Fahrbahnverhältnissen rechnen müssen.

Zur aktuellen Situation auf Niederösterreichs Straßen: Im Alpenvorland gibt es auf den Straßen größtenteils Schneefahrbahnen. Über Ochsattel und Gschaid (B 21) müssen sogar alle Fahrzeuge über 3,5 Tonnen Ketten anlegen. Auch im Waldviertel gibt es auf Nebenstraßen und Walddurchfahrten Schneefahrbahnen und Glatteis. Die Autobahnen und Schnellstraßen sind großteils trocken, die Auf- und Abfahrten im Wienerwaldgebiet sowie im Semmering- und Wechselgebiet sind salznaß.

In den nächsten Tagen ist weiterhin mit frostigen Temperaturen sowie mit Neuschnee zu rechnen.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2163Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK