Klubobmann Gerhard Böhm informiert: In Niederösterreich kann auch vor dem 22. März gewählt werden

Niederösterreich, 11.3.1998 (NÖI) Alle jammern über schlechte Wahlbeteiligungen - wir in Niederösterreich haben gehandelt: Die NÖ Landtagswahlordnung sieht - und das ist einmalig in Österreich - die Möglichkeit vor, daß auch vor dem eigentlichen Wahltag (22. März) gewählt werden kann. Das gilt für jene Wahlberechtigten, die am 22. März keine Zeit haben, von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen, informierte heute Klubobmann Gerhard Böhm.****

Zt.: Wie funktioniert die Wahl vor dem Wahltag?

In Niederösterreich besteht bereits am Samstag, dem 14. März (8. Tag vor der Wahl) oder am Donnerstag, dem 19. März (3. Tag vor der Wahl) die Möglichkeit zu wählen.

Dazu benötigen Sie eine Wahlkarte. Diese Wahlkarte muß von jenem Gemeindeamt ausgestellt werden, in dem Sie ins Wählerverzeichnis eingetragen sind. Mit dieser Wahlkarte können Sie in jeder niederösterreichischen Gemeinde Ihre Stimme abgeben. Achtung! Erkundigen Sie sich rechtzeitig, wo und wann in der Gemeinde, in der Sie wählen wollen, die Möglichkeit dazu besteht.

Wer trotzdem noch Fragen zur Wahl und zum Wahlrecht hat, kann sich bei unserer NÖ-Servicenummer (07111/1998/DW30) zum Ortstarif über alle Feinheiten erkundigen.

Klubobmann Gerhard Böhm appellierte in diesem Zusammenhang an alle Wahlberechtigten Niederösterreichs, von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen. Es geht nämlich bei dieser Wahl um vieles: Es geht darum, wie Niederösterreich den Einstieg in das nächste Jahrtausend bewältigt. Mit Ihrer Stimme leisten Sie zu dieser Entscheidung einen großen Beitrag.
- 1 -

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI