Maier: Streichung der Arbeitslosenunterstützung für Besucher der Altepflegeschule in Gmünd nicht aktzeptabel

Ministerin Lore Hostasch, LHStv. Ernst Höger und AMS um Lösung bemüht

St. Pölten, (SPI) - "Zur Zeit besuchen etwa 20 Arbeitslose die Altenpflegeschule in Gmünd. Während ihres Besuches wurde ihnen nun seitens des AMS die Arbeitslosenunterstützung gestrichen - und
dies wohl aus einem rein formalrechtlichen Grund - sie stehen dem Arbeitsmarkt "zur Vermittlung nicht mehr zur Verfügung". "Bei diesen Menschen handelt es sich durchwegs um Wiedereinsteiger, die sich auch mit dieser zusätzlichen Ausbildung mehr Chancen auf
einen Job erwarten, um damit wieder in den Arbeitsprozeß
integriert zu werden. Hier die Arbeitslosenunterstützung - aus formalrechtlichen Gründen - zu streichen, ist falsch und kann
nicht hingenommen werden. Ich habe mich persönlich an Sozialministerin Lore Hostasch und LHStv. Ernst Höger um Hilfe gewandt, damit die Streichung der Arbeitslosenunterstützung rückgängig gemacht wird. Beide Politiker, so wie das AMS, haben mir ihre Unterstützung für dieses Ansinnen zugesichert", stellt der Gmünder SP-Abg. Hans Maier fest.
(Schluß) fa

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200Landtagsklub der SPÖ NÖ

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN