Prober: LIF - Haselsteiner will mit SBT eigene Kasse füllen

Geschäfte zulasten 200.000 NÖ Pendler machen ist grob fahrlässig

Niederösterreich, 9.3.98 (NÖI) Auch der LIF-Abgeordnete Haselsteiner sollte wissen, daß der Semmering-Bahntunnel verkehrspolitisch unsinnig, wirtschaftlich unrentabel und umweltpolitisch eine Katastrophe ist. Offensichtlich ist Haselsteiner, seines Zeichens als Unternehmer in allen drei Bieterkonsortien vertreten, und höchstwahrscheinlich der einzige Nutznießer dieses Projektes, völlig egal, wie dieser Tunnel finanziert werden soll. Für ihn ist sein eigenes Säckel das nächste. Ob es aus den Taschen der Steuerzahler finanziert wird, oder nicht, ist ihm, seinen Aussagen zufolge, die er gegenüber der Presse geäußert hat, egal. Das gehört aber sicherlich nicht zu einer verantwortungsvollen Politik im Sinne unserer Bürger,
unseres Landes und unserer Umwelt, stellte heute Labg. Sepp Prober klar.****

Prober forderte Haselsteiner in diesem Zusammenhang auf,
entweder Politik oder Geschäfte zu machen. Beides zusammen ist
sehr fahrlässig. Die Volkspartei Niederösterreich wird sich im Gegensatz dazu weiterhin für die 200.000 niederösterreichischen Pendler und den Ausbau des Nahverkehrs einsetzen, betonte Prober.

- 2 -

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI