Knotzer: Wirtschaftliche Schwerpunkt-Themen im Bezirk Baden

Bemühungen um Betriebsansiedelungen im Triestingtal verstärken

St. Pölten, (SPI) - "Eine äußerst wichtige Voraussetzung für die Ansiedelung von Industrie- und Gewerbebetrieben ist die Ausbildung von Facharbeitern. Daher ist die Einrichtung einer überbetrieblichen Lehrwerkstätte mit Umschulungszentrum für Facharbeiter in unserem Bezirk gefordert. Um insbesondere im Fachgebiet CAD (Computer aided Design)/ CAM (Computer adressable Memory)/ CIM (Computer integrate Manufakturing)für die Zukunft der Industrie ein fachgerecht ausgebildetes Personal zur Verfügung stellen zu können, ist für einen Standort im Bezirk Baden die Errichtung eines CAD / CAM / CIM - Schulungs- und Bildungszentrums nach internationalen Maßstäben gefordert", stellt der Badener SP-Labg. und Bgm. von Neunkirchen, Fritz Knotzer, heute fest.****

"Die Nähe des Forschungszentrums Seibersdorf ist vor allem für den Gerichtsbezirk Ebreichsdorf bezüglich neuer Betriebsansiedelungen hervorzuheben. Durch intensive Zusammenarbeit mit dem Forschungszentrum und der Wirtschaft sollen neue Produkte
entwickelt und produktionsreif der Wirtschaft angeboten werden. Stillgelegte Betriebsareale sollen angekauft werden, damit könnte vorhandene Infrastruktur genutzt werden. Im Triestingtal sollen
die Bemühungen um Betriebsansiedelungen verstärkt werden. Einkaufszentren in Ebreichsdorf und Berndorf sowie der Ausbau der bestehenden in Traiskirchen und Bad Vöslau sollen die Kaufkraft in der Region halten", so Knotzer weiter.

"Weitere Schwerpunkte umfassen die Ansiedelung von Industrie- und Gewerbebetrieben (entlang der B 17, Gerichtsbezirk Ebreichsdorf sowie im Triestingtal EU-Zielgebiet), die Vereinfachung der Behördenwege bei Neugründung von Betrieben sowie dazu die parallele Errichtung von überbetrieblichen Lehrwerkstätten mit Umschulungszentrum für Facharbeiter. Mit verstärkten Maßnahmen gegen Jugendarbeitslosigkeit, der Absicherung des
Forschungszentrum Seibersdorf, dem Ausbau der Nahversorgung (Stärkung der Ortszentren) sollte es gelingen, die wirtschaftliche Kraft des Bezirkes zu stärken", schloß Knotzer.
(Schluß) fa

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200Landtagsklub der SPÖ NÖ

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN