Koczur: Tourismus -Freizeit - Sport im Waldviertel

Fremdenverkehr als wichtiges Standbein der Wirtschaft

St. Pölten, (SPI) - "Das Waldviertel hat von seinen naturräumlichen Gegebenheiten und den bisherigen touristischen Bemühungen eine Reihe von Bezeichnungen bekommen, die eine gute Basis für künftige Strategien darstellen: "Land der Burgen, Stifte und Schlösser", "Radviertel", "Reiterviertel", "Land der Teiche", "Anglerparadies", "Gesündeste Ecke des Landes" u.ä.. Darüber hinaus hat sich ein attraktives Freizeit- und Sportangebot entwickelt, der Fremdenverkehr ist ein wichtiges Standbein der Wirtschaft", stellt der 2. Präsident des NÖ Landtages und Bgm. von Groß Siegharts, Abg. Anton Koczur, heute fest.****

Der Ausbau von Beherbergungsbetrieben in Waidhofen/Thaya und Groß-Siegharts auf Autobuskapazität, der Nachnutzung der Internatsräume der ehemaligen Textilfachschule in Groß-Siegharts als Familienpension (sowie für Seminare und Tagungen), die Errichtung des Golfprojektes in Waidhofen a. d. Thaya und eines Neun-Loch-Golfplatzes in Groß Siegharts (zugänglich für alle Bevölkerungsschichten) sowie die Errichtung eines Erlebnisparks in Alt-Waidhofen sind die wichtigsten Schwerpunkte des Tourismuskonzeptes der NÖ Sozialdemokraten im Zukunftskonzept für den Bezirk Waidhofen/Thaya.

"Mit der Unterstützung von Privatinitiativen durch öffentliche und EU-Förderungen, der Forcierung von Familienurlauben mit verschiedensten Angeboten und Programmen (Kanu- und Bootsfahrten
auf der Thaya, Angelnachmittag mit anschließendem Grillabend, Pferdefahrten, Streichelzoo, Kräutersammlung, Besuch von Bauernhöfen, Ballonfahrten, usw.), der Ausweitung der bereits bestehenden Erlebnisurlauben und der Verbesserung des Angebotes
von kulinarischen Spezialitäten und Waldviertler Schmankerln in
den Gastbetrieben sollen weitere positive Effekte erzielt werden", so Koczur weiter.

"So sind mit dem Ausbau von Urlaubsangeboten für alle Altersgruppen, der spezifischen Werbung durch ein Bezirksprospekt unter Einbeziehung aller Gemeinden, einer modernen Vermarktung der Angebote über neue Kommunikationstechnologien, beispielsweise das Internet, der Einbindung in eine gemeinsame zeitgemäße Waldviertel-Werbung in allen Zielgebieten und mit der Einrichtung eines bezirkseigenen Fremdenverkehrsmanagers noch weitere Attraktivierungsschritte möglich, welche zum Vorteil der Tourismuswirtschaft rasch verwirklicht werden sollten", schloß Koczur.
(Schluß) fa

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200

Landtagsklub der SPÖ NÖ

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN