Hofmacher: GAL für gefährliches SMA-Projekt

Peinliche Ahnungslosigkeit bei Alternativen

Niederösterreich, 6.3.98 (NÖI) Die GAL will offensichtlich das umweltpolitisch höchst gefährliche SMA-Projekt am Leben erhalten. Anders sind ihre ablehnenden Aussagen gegenüber dem
Wirtschaftspark Kematen nicht zu verstehen. Die peinliche Kritik
zum geplanten Gewerbepark offenbart erneut die Ahnungslosigkeit
der Alternativen. Nachdem die GAL bisher nur durch ihre
Inkompetenz bei Umweltfragen aufgefallen sind, zeichnen sie sich jetzt durch noch größere Ahnungslosigkeit in Wirtschaftsfragen aus. Gerade durch einen Wirtschaftspark werden neue Arbeitsplätze für die Region geschaffen, stellte heute LAbg. Ignaz Hofmacher fest.****

Hofmacher erinnerte in diesem Zusammenhang an die Bedeutung von Wirtschaftsparks und deren Wichtigkeit für die Entwicklung der Region. Gerade der Standort auf dem früheren SMA-Gelände ist nach Ansicht von Experten ideal für einen Gewerbepark und bringt wichtige Impulse für die Beschäftigungssituation in der Region", so Hofmacher.
- 1 -

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI