Saisonstart mit Speerwerfen und Bogenschießen

Tolles April-Programm in Carnuntum

St.Pölten (NLK) - Auf Hochtouren laufen im Archäologischen
Park Carnuntum die Vorbereitungen für die neue Saison, die am Samstag, 4. April, mit einem Paukenschlag beginnen wird.

Ab 9 Uhr kann man den ganzen Tag über am großen Speerwurf- und Bogenschießwettbewerb teilnehmen oder die neuen Attraktionen des Parks kennenlernen: "Via Carnuntina", ein römischer Kulturpfad für Radfahrer und Wanderer, "Unterricht bei den Römern" in einem römischen Zelt, "Themenpfad", ein Streifzug durch die Geschichte Carnuntums. Die Besucher haben aber auch die Möglichkeit, an Führungen teilzunehmen, Münzen zu prägen, Spiele auszuprobieren und vieles mehr. Speziell für Kinder gibt es an diesem Tag die Kinderecke mit dem neuen Maskottchen "Julius Carnuntinus" und eine Erlebnistour um 14 Uhr.

Am Ostersonntag, 12. April, ist ausnahmsweise nicht alles authentisch, was sich im Archäologischen Park Carnuntum abspielt. Im Freilichtmuseum Petronell sind nämlich 300 Ostereier versteckt, von denen viele mit Nummern und dadurch attraktiven Preisen
versehen sind. Es handelt sich hier also um einen traditionellen Brauch in antiker Umgebung.

Authentisch wird es aber dann wieder am 19. April beim
römischen Fünfkampf (Pentathlon) im Amphitheater. Hobby- und Vereinssportler können sich bei den Disziplinen Laufen (2 Strecken), Speer- und Diskuswurf sowie Weitsprung messen und
werden von römischen Kampfrichtern betreut. Für die Teilnahme notwendig sind die Anmeldung bis 9. April und das Entrichten von
70 Schilling Nenngeld. Training und Qualifikation beginnen ab 9.30 Uhr, der offizielle Wettkampf wird um 14 Uhr eröffnet. Besucher haben zu diesem Spektakel freien Eintritt.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2180

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK