Niederösterreich wird TELEFIT

Seit Anfang März landesweite Veranstaltungsreihe

St.Pölten (NLK) - Die TELEFIT-Aktion des Wirtschaftsförderungsinstitutes für Klein- und Mittelbetriebe hat sich zum Ziel gesetzt, den Einstieg in die neuen Technologien wesentlich zu erleichtern. Der richtige Einsatz der Telekommunikation entscheidet insofern über die Zukunft der Betriebe, weil es in einer Zeit, in der vor allem Geschwindigkeit über den wirtschaftlichen Erfolg entscheidet, ausschlaggebend sein kann, schneller und kostengünstiger als über Fax oder Telefon beim Geschäftspartner oder Kunden zu sein.

Träger dieser Aktion sind das Wirtschaftsministerium, die EU-Kommission, die Landesregierungen und die Wirtschaftskammer. Förderbar im Rahmen dieses Programmes sind Klein- und Mittelbetriebe aus den Zielgebieten 1, 2 und 5b. Der Zugang zum Förderprogramm erfolgt einfach, rasch und unbürokratisch, weil das WIFI die gesamte organisatorische Abwicklung der TELEFIT-Förderung für die Betriebe erledigt.

Unter dem Motto "Niederösterreichs Betriebe nehmen ihre Zukunft selbst in die Hand" wird seit Anfang März eine landesweite kostenlose Veranstaltungsreihe angeboten, die den Unternehmern konkrete und verständlich aufbereitete Informationen liefert. In einem eigenen Beratungsprogramm werden etwa mit TELEFIT-Individuell, TELEFIT-Spezial und den TELEFIT-Seminaren jene Beratungen vorgestellt, die mit 50 Prozent der Kosten gefördert werden.

Die nächsten Veranstaltungstermine im März sind der 9. (St.Valentin), 10. (Melk), 11. (Lilienfeld), 13. (Ybbs), 16. (Neunkirchen), 17. und 18. (Bad Fischau), 19. (Pottenstein) und
24. (Steinakirchen). Informationen zu TELEFIT für Klein- und Mittelbetriebe erhält man unter der Telefonnummer 01/50105-4526, die Anmeldung zu den Veranstaltungen erfolgt über die Wirtschaftskammer-Bezirksstelle des Veranstaltungsortes.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2312

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK