Tor zum Landhaus: Besiedlung im Gang

Zwei Drittel der Büros für den öffentlichen Dienst

St.Pölten (NLK) - Das "Tor zum Landhaus" am Rande des NÖ Landhausviertels in St.Pölten, von der Bundesländer-Versicherung errichtet, wird demnächst eröffnet. Die Besiedlung ist derzeit voll im Gange, nur wenige Restflächen warten noch auf Mieter. So ist etwa die NÖ Kinder- und Jugendanwaltschaft schon in ihre neuen Räume eingezogen. Fast zwei Drittel der 20.000 Quadratmeter Bürofläche werden von öffentlichen Stellen genützt, außer einigen Dienststellen des Amtes der NÖ Landesregierung wird auch der NÖ Landesschulrat dort einziehen. Auch die Österreichischen Bundesbahnen haben sich schon eingemietet, die Bundesländer-Versicherung plant im eigenen Haus ebenfalls eine Niederlassung,
und auch eine Raiffeisenbank-Filiale ist vorgesehen. Das gastronomische Angebot wird sich ebenfalls verbessern: Im Nordturm wird die "Pizzeria Maradonna" eröffnen, weiters auch eine Cafe-Konditorei. Unter dem Haus befindet sich eine Tiefgarage für 300 Stellplätze, die von der Firma Apcoa verwaltet wird. Insgesamt befinden sich im neuen Haus 1.500 Arbeitsplätze. Die Büroflächen werden im März eröffnet, die Geschäfte im September.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2174

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK