Dokument 98

Ein sicherer Schritt in die Geschäftsprozeßoptimierung -Fachkonferenz und Ausstellung, 11. und 12. März 1998, Austria Center Vienna

Wien (OTS) - Wer es verabsäumt, wird den wirtschaftlichen Herausforderungen nicht mehr optimal entgegentreten können. Die Optimierung von Geschäftsabläufen und aller darin involvierten Dokumente zählt heute einfach zu den großen strategischen Aufgabenstellungen in der Wirtschaft und in den Öffentlichen Verwaltungen. Die entsprechenden EDV-Lösungen sind vorhanden. Die qualitativen und quantitativen Vorteile nachweisbar. Es geht jetzt darum, Entscheidungen für den Einsatz von EDV-Systemen für Workflow und Dokumenten-Management, Archivierung/Imaging oder Intranet zu treffen und eine erfolgreiche Umsetzung in den einzelnen Fachabteilungen bis hin zum Gesamtunternehmen zu realisieren.

Die Dokument 98, welche am 11. und 12. März im Austria Center Vienna stattfindet, zielt auf die EDV-gestützte Verbesserung von Geschäftsprozessen sowie der Erzeugung, Verwaltung, Verteilung, Archivierung und Ausgabe von Dokumenten ab. Es werden konkrete Fakten aus der Praxis, neue Trends aus der Wissenschaft als auch leistungsfähige Produkte präsentiert, um den Unternehmen von der Writschaftlichkeitsanalyse bis hin zum konkreten Betrieb entsprechende Informationen sowie die Unterstützung von konkreten Projekten zukommen zu lassen.

Die Schwerpunkte umfassen folgende Themenbereiche:
* Basistechnologien,
* Herstellerstrategien,
* die organisatorische Umsetzung,
* die notwendigen Entscheidungsgrundlagen und Präsentation von Erfolgsfaktoren
* Fokussierung auf die eingesetzten Systeme im Umfeld AS/400, Microsoft oder SAP R/3

Experten für das Top-Management wie beispielsweise Herr Prof. DDr. Scheer (Universität des Saarlandes, IDS) oder Martha Bennett (Vice President GIG Information Group Europe) wie auch für die einzelne Fachabteilung und Branchen wie

  • die Öffentliche Verwaltung, unter anderen Herr Dr. Fritschi (Kanton Basel),
  • Finanzdienstleistungsbereich, wie beispielsweise Herr Gottfied Freidig (Steuerverwaltung Bern) oder Herr Eugen Harnacher (Stadtsparkasse Köln),
  • Industrie/Pharma, um auszugsweise Herrn DI Cerny (Steweag) oder Herrn DI Dieter-J. Gläss (Merck Gruppe weltweit) zu nennen
  • sowie das Krankenhaus und Gesundheitswesen, unter Leitung von Herrn SR DI Johann Mittheisz (Wiener Krankenanstalten Verbund)

bringen ihre Erfahrungen und ihr Know-how lösungsorientiert ein.

Mit den über 80 Projekt- und Fachvorträgen aus Österreich, Deutschland und der Schweiz ist die Dokument die zentrale Veranstaltung für Verantwortliche der EDV als auch der Fachabteilungen aus dem kaufmännischen, administrativen und technischen Bereich. Die parallel zur Konferenz stattfindenden Fachausstellung mit den führenden Anbietern aus dem Workflow Management-, Imaging/Archivierung-, Dokumenten Management- und Intranet-Bereich bietet zusätzlich einen konkreten Überblick über die wichtigsten am Markt vorhandenen Technologien und Lösungen.

Rückfragen & Kontakt:

Arbeitsgemeinschaft für Datenverarbeitung (ADV)
Mag. Johann Kreuzeder
Tel. ++43/1/533 09 13
Telefax ++43/1/533 09 13 77
e-mail: office@adv.at

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS