Kunstmesse Editions of Art '98 in Innsbruck - 4 Tage ganz im Zeichen internationaler Kunst: Österreichs einzige internationale Messe für Kunst des 20. Jahrhunderts öffnet vom 5. - 8. März 1998 in der Innsbrucker Messehalle 2 ihre Pforten

Wien (OTS) - Am 4. März 1998 war es wieder soweit: Bundeskanzler Viktor Klima eröffnete in der Innsbrucker Messehalle 2 Österreichs einzige internationale Messe für Kunst der Gegenwart. Mehr als 65 Aussteller aus 10 Nationen präsentieren auf der Editions of Art '98 4 Tage lang Unikate auf Papier, Originalgraphiken, Photographien und Neuerscheinungen, Multiples sowie Editionen von Newcomern und Kunstgrößen des 20. Jahrhunderts. Rund 7.000 Besucher aus dem gesamten Alpenraum werden als Kunstliebhaber, Sammler und Einsteiger bei der Editions of Art '98 erwartet.

Die Veranstalter der Kunstmesse - das Innsbrucker Kunstmarketingpaar Johanna Penz und Alois Larch mit ihrer Firma Art Marketing - konzipierten die 1997 erstmalig durchgeführte Kunstmesse bewußt als internationale Messe im Herz der Alpen. Nach dem erfolgreichen Motto "Kunst für Einsteiger und Sammler" konzentrieren sich die Veranstalter auch heuer wieder auf die Nischen Originalgraphiken, Multiples, Fotografie und Editionen. Da die multiplizierte Kunst sich in einem Preissegment bewegt, welches auch für kunstinteressierte Durchschnittsverdiener erschwinglich ist, etablierte sich die Editions of Art als jährlicher Treffpunkt für alle Freunde moderner Kunst.

Die Besucher erwarten neben geführten Messeerkundungen und Druckvorführungen mit Künstlern 3 Sonderausstellungen als Höhepunkte der Editions of Art '98:

* die Wiener Galerie Ernst Hilger zeigt Werke von Alfred Hrdlicka und widmet diese Sonderschau dem 70. Geburtstag des weltberühmten österreichischen Künstlers

* die Arbeiten der Preisträger der diesjährigen Graphikbiennale des Handbuches der Editionen

* 20 Jahre Computerkunst mit dem amerikanischen Pionier Laurence Gartel

Weitere Messeschwerpunkte für Besucher sind die Druckwerkstatt der Schweizer Steindruckerei Ernst Hanke, der "Bananensprayer" Thomas Baumgärtel am Ausstellungsstand der NN-fabrik sowie die längste traditionell gedruckte Radierung der Welt.

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Magdalena M. Frankhauser
PR-Agentur Dr. Frankhauser
Tel.Nr. 0043-512-57 36 65
Fax Nr. 0043-512-56 72 18

Johanna Penz & Alois Larch
Art Marketing
Tel.Nr. 0043-512-56 71 01
Fax Nr. 0043-512-56 72 33

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS