WIFI-Partnerinstitute-Treffen fand erstmals in Wien statt

17 Partner aus 12 Ländern gründen Netzwerk für besseren Informationsaustausch und gezielte Businesskontakte

Wien (PWK) - "Wer allein arbeitet, addiert, wer zusammen arbeitet, multipliziert", ist der Grundgedanke bei der Vernetzung des WIFI Österreichs mit den 17 Partnerinstituten aus 12 Ländern wie Polen, Slowenien, Bulgarien, Rumänien, Lettland, Rußland, Ukraine, etc.", erklärte Peter Kowar, Leiter der Gruppe Internationaler Know-How-Transfer im WIFI Österreich, anläßlich des erstmals stattgefundenen Partnertreffens in Wien im Haus der Wirtschaft. Es handelt sich um Institute und Organisationen aus jenen Ländern, in denen das WIFI erfolgreich Ausbildungsseminare für Manager und Unternehmer gehalten hat. ****

"Insgesamt gibt es bis jetzt mehr als 42.000 Absolventen in diesen Ländern, die nach der Ausbildung in der Zwischenzeit führende Positionen in der Politik und Wirtschaft übernommen haben und - wie sich mittlerweile herausstellte - bei der Anbahnung von Wirtschaftskontakten primär an Österreich denken. Daraus ergibt sich für die österreichische Wirtschaft ein unbezahlbarer Multiplikatoreffekt der Ausbildungskosten", so Kowar.

Um diesen Effekt noch zu verstärken, ist die Idee der Gründung eines "Management-Clubs" in allen 12 Ländern entstanden, die die WIFI-Partnerinstitute aufgegriffen haben. Dadurch wird es in Zukunft möglich sein, regelmäßige Kontakte zu den Absolventen zu pflegen und den Informationsfluß und die Geschäftstätigkeit noch zu verstärken.

"Wir wissen, daß über den Weg unseres internationalen Know-How Transfers der Managementausbildung in osteuropäischen und zentralasiatischen Ländern die österreichische Wirtschaft bereits viele namhafte Aufträge und Projekte an Land ziehen konnte", so Kowar. Aus diesem Grund sind wir auch bereit, unseren Partnerinstituten weitere Hilfestellung auch in anderen Bereichen zu leisten, wie beispielsweise bei der Einführung des Österreichischen Diploms Wirtschaftssprache Deutsch.

Ein wichtiges Thema von Interesse für die Partnerinstitute ist die ISO-Zertifizierung und das damit verbundene Qualitätsmanagement. "Auch hier sind wir bemüht, unsere Erfahrungen als ISO-zertifiziertes

Rückfragen & Kontakt:

WIFI Österreich
Tel:: 50105/3101

Dr. Peter Kowar

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK