Meta Systems reicht Klage gegen Quickturn wegen Patentverletzung ein

Paris (ots-PRNewswire) - Die Meta Systems S.A., ein führender Entwickler von Emulatiosausstattung mit Sitz in Saclay, Frankreich, reichte eine Klage wegen Patentverletzung gegen die in den USA ansässige Quickturn Design Systems, Inc. beim US-Bundesbezirksgericht in San Jose, Kalifornien, ein.

Der Rechtsstreit, der auf einem Patent basiert, welches die Meta geltend machen darf, besteht aus einer Klage auf Schadensersatz wegen Patentverletzung aufgrund von Quickturns Produktion und Verkauf bestimmter Emulationsausstattungen.

Die Meta, der die Aptix Corporation aus San Jose, Kalifornien, im Rechtsstreit beigetreten ist, wird in letzter Konsequenz eine einstweilige Verfügung ersuchen, die eine weitere Patentverletzung der Quickturn unterbinden soll.

"Wir glauben, daß die Quickturn dieses Patent seit geraumer Zeit verletzt und dies auch weiterhin fortführen wird, solange sie nicht auf rechtlichem Wege daran gehindert wird. Wir glauben, daß diese Patentverletzung der Meta Systems erheblichen Schaden zufügt", sagte Frederic Reblewski, der Gründer und Geschäftsführer der Meta Systems.

Die Meta Systems S.A. (Saclay, Frankreich) wurde im Jahre 1991 gegründet und hat ihren Schwerpunkt auf der Forschung und Entwicklung bezüglich der Beschleunigung von Entwurfsnachweisen bei der Hardware-Emulation durch den Gebrauch vollständig kundenspezifischer ICs, anstatt mit Hilfe des traditionellen Ansatzes kommerzielle FPGAs zu nutzen. Die Meta Systems ist eine Tochtergesellschaft der Mentor Graphics Corporation und zu hundert Prozent in deren Besitz.

ots Originaltext: Meta Systems, S.A.
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Lauro Rizzatti von der Meta Systems, S.A.,
Tel: +1 33-01-69-35-10-00, oder lauro_rizzatti@mentorg.com/

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE