Sitzung der NÖ Landesregierung

St.Pölten (NLK) - Die NÖ Landesregierung unter Vorsitz von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll faßte in ihrer heutigen Sitzung u.a. folgende Beschlüsse:

Mit dem Verein "ORTE-architekturnetzwerk NÖ" wird eine Förderungsvereinbarung für die Jahre 1998 bis 2000 abgeschlossen. Sie sieht eine jährliche Förderung von 200.000 Schilling für den Verein vor, der sich maßgeblich an der Verbesserung der Qualität der Architektur beteiligt und unter anderem Vorträge,
Ausstellungen und Symposien durchführt bzw. Publikationen herausbringt.

Im Rahmen des Investitionsprogrammes 1998 wurde die Beschaffung von Kraftfahrzeugen, Baumaschinen und Geräten für den NÖ Straßendienst mit einem Gesamtvolumen von 60 Millionen Schilling genehmigt. Davon wird ein Anteil von 56 Millionen Schilling im Leasing-Weg beschafft.

Die Caritas der Erzdiözese Wien erhält für den "Club Wiener Neustadt", in dem psychisch behinderte Menschen betreut werden,
eine Förderung von 508.000 Schilling.

164 Vereinen und 58 Gemeinden wurden für den Sportstättenbau Subventionen in der Gesamthöhe von 22,3 Millionen Schilling gewährt.

Aus Mitteln der Bedarfszuweisungen I (Strukturhilfe für finanzschwache Gemeinden) wurden 329,9 Millionen Schilling an 334 Gemeinden vergeben.

43 Gemeinden und Gemeindeverbänden wurden Zuschüsse für die Errichtung und Verbesserung von Müllbeseitigungsanlagen in der Höhe von 4,4 Millionen Schilling genehmigt.

67 Feuerwehren, die heuer ihr 100jähriges Bestehen feiern, sowie 27 Wehren, die bereits auf eine 125jährige Geschichte zurückblicken können, erhalten Dank- und Anerkennungsurkunden der NÖ Landesregierung.

Das Land gewährt eine finanzielle Hilfe von zwei Dritteln der Bundesförderung zur Förderung von Maßnahmen zum teilweisen Ausgleich von Ertragseinbußen infolge von Winterfrostschäden an Rebstöcken 1996 und 1997.

Für die Förderung der Modernisierung der Agrana-Kartoffelstärkefabrik in Gmünd, die an die zugeteilte EU-Erzeugungsquote angepaßt werden soll, den Bau eines Kartoffelstärkesilos und eine Anpassung des Kartoffelübernahmesystems wird ein Landesanteil von 80,38
Millionen Schilling bereitgestellt.

Ein Zivilingenieurunternehmen wurde mit der Erstellung des Detailkonzeptes für den Wasserdatenverbund Niederösterreich mit einer Gesamtauftragssumme von 5,7 Millionen Schilling beauftragt.

Die Beiträge des Landes zum Personalaufwand der Kindergartenhelferinnen an die Gemeinden für das zweite Halbjahr 1997 betragen 92,16 Millionen Schilling.

Die Durchführung der Pfingstsammlung 1998 in der Zeit vom 18.
Mai bis 19. Juni wurde genehmigt und gleichzeitig das Ergebnis der vorjährigen Pfingstsammlung mit einem Betrag von 2,68 Millionen Schilling zur Kenntnis genommen. Der Erlös dient der Ferienaktion, in deren Rahmen im Vorjahr rund 500 Kinder in Heimen in Niederösterreich und in anderen Bundesländern untergebracht waren.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2180

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK