IVG AG IVG Holding AG, Bonn: Vorläufige Geschäftsentwicklung 1.1. bis 31.12.1997: 1997: Ein erfolgreiches Jahr für IVG - Jahresüberschuß um 40 Prozent gestiegen - Investitionen mit DM 482 Mio auf Rekordniveau

Bonn (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich. ---------------------------------------------------------------------

Die IVG Holding AG, Bonn, hat das
Geschäftsjahr 1997 erfolgreich abgeschlossen. Deutlicher Anstieg bei Umsatz, Gesamtleistung und Ergebnis. Der Konzernumsatz erhöhte sich von DM 542,9 Mio um 44 Prozent auf DM 782,2 Mio. Maßgeblich für diese Steigerung sind neben internem Wachstum vor allem die Einbeziehung der neu erworbenen Tankstellenspeditionen. Die Gesamtleistung nahm im Berichtsjahr um über 56 Prozent auf DM 908,6 Mio zu. Der überproportionale Zuwachs im Verhältnis zum Umsatz beruht im wesentlichen auf Erlösen aus Immobilienverkäufen, die ergebnisneutral vereinnahmt werden konnten.

Das Konzernergebnis vor Steuern stieg 1997 von DM 64,8 Mio um 23 Prozent auf DM 80 Mio. Steuerliche Effekte durch Wahrnehmung von Sonderabschreibungen trugen wesentlich zur Erhöhung des Konzernüberschusses von DM 44,5 Mio um 40 Prozent auf DM 62,2 Mio bei. Mit Rekordinvestitionen in Höhe von DM 482 Mio im Jahr 1997 -davon DM 322 Mio bilanzwirksam - legten die Gesellschaften des IVG-Konzerns die Basis für zukünftige Erfolge (1996: DM 208,3 Mio). Der Schwerpunkt der Investitionen lag mit DM 355 Mio im Immobilienbereich. Immobilien: Portfolio weiter optimiert Im Immobilienbereich war die Entwicklung 1997 durch eine konsequente Optimierung des Portfolios bestimmt. Immobilien mit eingeschränkter Nutzung wurden veräußert und die Mittel in hochwertige Objekte in guten Lagen reinvestiert.

Zur Verbesserung der Renditen und zur weiteren Risikostreuung wurden in einem ersten Schritt zwei erstklassige Büroimmobilien im Zentrum von Paris erworben. Die damit eingeleitete Europäisierung des Portfolios wird fortgesetzt. Ein weiterer Schwerpunkt war die qualitative Aufwertung des Altbestandes durch umfangreiche Renovierungsmaßnahmen. Aufgrund der Umschichtungen und damit verbundener Mietausfälle lag der Umsatz der Immobiliensparte mit DM 172,8 Mio leicht unter dem Vorjahreswert (DM 178,8 Mio). Die Gesamtleistung erhöhte sich aufgrund der Veräußerung von Immobilien. Logistik: Marktposition verbessert Im Bereich Logistik konnte der Umsatz im Jahr 1997 von DM 205,5 Mio auf DM 428,8 Mio wegen der erstmaligen Einbeziehung neu erworbener Gesellschaften in der Tankstellenspedition mehr als verdoppelt werden. Dazu haben neben der Tankstellenspedition vor allem der Bau und die Vermietung von Kavernen beigetragen. Die Investitionen fielen mit DM 97 Mio deutlich höher aus als im Vorjahr (DM 54,1 Mio). Service: Wachstum im Facility Management Im Servicebereich hat sich der Umsatz im Berichtsjahr von DM 164,6 Mio auf DM 180,6 Mio erhöht.

Der Anstieg resultiert aus Neuaufträgen und dem Erwerb der AEG Unternehmensdienste GmbH. Die Investitionen erhöhten sich auf DM 18 Mio (DM 4,9 Mio). Ausblick: Konzentration auf Kernkompetenz und renditestarke Wachstumsfelder Mit der Integration der immobiliennahen und logistikorientierten Dienstleistungen in die jeweilige Sparte zu Beginn des Jahres 1998 konzentriert sich die IVG ganz auf ihre Kernkompetenz, eigene und fremde Substanz zu managen. In der IVG Service GmbH werden zukünftig innovative Finanzierungskonzepte entwickelt und moderne Informationstechnologie für den gesamten Konzern zur Verfügung gestellt. In der Immobiliensparte liegt der Schwerpunkt auf der Internationalisierung und qualitativen Verbesserung des Bestandes. Geplant und vorbereitet werden weitere Engagements in Deutschland und in europäischen Hauptstädten. Darüber hinaus werden die Projektentwicklungsaktivitäten über die Beteiligungsgesellschaften BOTAG, TERCON und Jenoptik Bauentwicklung verstärkt. Im Facility Management konzentriert sich die IVG auf höherwertige Dienstleistungen und komplexe Immobilienbestände. Im Logistikbereich ist beabsichtigt, das Angebot an Komplettdienstleistungen für die Gas- und Mineralölindustrie bei Lagerung, Transport und Produktumschlag auszubauen. Die IVG ist für eine weiterhin positive Entwicklung gut gerüstet.

Ende der Mitteilung --------------------------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS-AD HOC-SERVI