Signal für Gesundheitswesen in ganz Niederösterreich

Landeshauptmann Pröll eröffnet zweiten Bauabschnitt des Krankenhauses Horn

Niederösterreich (NLK) - Bei der Eröffnung des zweiten Bauabschnittes und damit der Fertigstellung des Schwerpunktkrankenhauses der Stadtgemeinde Horn am Freitag sprach der Landeshauptmann seine Hochachtung für die geleistete Arbeit aus, die ein Signal für das Gesundheitswesen in ganz Niederösterreich ist. Daß hier inklusive des ersten Bauabschnittes seit Anfang der 90er Jahre über eine Milliarde Schilling investiert wurde, zeigt, was das Gesundheitswesen in Niederösterreich wert ist. "Die optimale gesundheitspolitische Versorgung über die Region hinaus und der exzellente Ruf des Krankenhauses wirft ein gutes Licht auf das Gesundheitswesen in ganz Niederösterreich. Im Bereich der Finanzierbarkeit des Gesundheitswesens müsse man die Entwicklungen zur Kenntnis nehmen und über die Ursachen der Spannungen sachlich miteinander diskutieren. Als Ursachen nannte der Landeshauptmann, daß jeder Bürger selbstverständlich eine optimale Versorgung für sich beansprucht, die Medizintechnik enorme Fortschritte gemacht hat, die aber gleichzeitig viel kosten und immer höhere Personalintensivität verlangen. Keineswegs aber dürfe die Diskussion auf dem Rücken der Patienten geführt werden. Auch die Gesundheitsvorsorge, mehr und mehr Menschen die Augen zu öffnen, Verantwortung für den eigenen Körper zu tragen, gewinne immer mehr an Bedeutung. Er kenne, so Pröll, kaum eine zweite Stadt in Niederösterreich, die derartige Leistungen auf dem Gesundheitssektor aufweist wie Horn.

Das Krankenhaus Horn ist nunmehr nicht nur eines der modernsten Krankenhäuser Niederösterreichs, es erfüllt aufgrund seines großen Einzugsgebietes von rund 250.000 Menschen auch einen zentralen Versorgungsauftrag weit über die Region hinaus. So kommen 50 Prozent der Patienten insgesamt von außerhalb des Bezirkes. Im Bereich der Pathologie werden jährlich 200.000 Untersuchungen durchgeführt und damit die gesamte Region bis Krems und Mistelbach abgedeckt. Nach der Segnung des zweiten Bauteiles sprach der Landeshauptmann die beruhigende und heilsame Hand von Menschen an, die oft wichtiger als die medizinische Technik sind. Wenn es gelingt, dies in die Arbeit einzubringen, werde der Ruf des Krankenhauses sicher nicht nur verteidigt, sondern noch ausgebaut werden.

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK