Thumpser: Öffentliche Verkehrsmittel müssen attraktiviert werden

Takterhöhung zu den Spitzenzeiten des Verkehrsaufkommens

St. Pölten, (SPI) - "Der Bezirk Lilienfeld hat 2.625 Pendler. Für viele dieser Pendler ist der private Pkw oft die einzige Möglichkeit, zu ihrer Arbeitsstätte zu gelangen. Ziel muß es jedoch sein, das öffentliche Verkehrsmittel zu attraktivieren. Kurz- und mittelfristig ist der zum Teil zweigleisige Ausbau der Bahnstrecke St. Pölten in den Bezirk Lilienfeld das Ziel", stellt der SP-Kandidat für die NÖ Landtagswahlen für den Bezirk Lilienfeld, Bgm. Herbert Thumpser, heute fest.****

"Damit verbunden eine Takterhöhung zu den Spitzenzeiten sowie eine Fahrzeitreduktion, d.h. die Gesamtzeit gehört optimiert. Damit untrennbar verbunden ist auch die Neuorganisation des Busverkehrs als Zubringer zur Bahn sowie die Installierung von Park & Ride-Anlagen entlang der Strecke. Eine verbesserte Ausstattung der Waggons verbunden mit mehr Komfort und die Wiedereröffnung der Bahnlinie von St. Aegyd nach Kernhof sind weitere wichtige
Vorhaben für unseren Bezirk, welche die Sozialdemokraten gemeinsam mit den Bürgern im Zukunftskonzept für den Bezirk Lilienfeld erarbeitet haben.
(Schluß) fa

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200

Landtagsklub der SPÖ NÖ

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN