Farthofer: Fachhochschul-Studienlehrgang für Holzwirtschaft und - technik

Neue qualifizierte Arbeitsplätze im naheliegendsten Wirtschaftsbereich

St. Pölten, (SPI) - "Das Waldviertel ist eine der waldreichsten Regionen Österreichs. Die Waldflächen machen insgesamt 38 Prozent der Gesamtfläche des Waldviertels aus, trotzdem ist aber die Verwertungssituation für den Rohstoff eher ungünstig. Der Grund für diesen Mangel liegt im Fehlen örtlicher Betriebe der Holz-Finalindustrie, also der Weiterverarbeitung und Veredlung von
Holz. Defizite in der regionalen Wirtschafts- und Infrastruktur, aber auch vor allem das Fehlen qualifizierter Arbeitskräfte, insbesondere von Facharbeitern und Technikern der Holzwirtschaft
und -technik, tragen ebenfalls das ihre zu dieser Situation bei",
so SP-Bundesrat Erich Farthofer heute in einer Stellungnahme.****

"In diesem Zusammenhang würde die von der SPÖ-Zwettl in ihrem Zukunftskonzept für den Bezirk erhobene Forderung nach der Einrichtung eines Fachhochschul-Studienlehrganges für Holzwirtschaft und Holztechnik neue Wege in der Holznutzung und -vermarktung erschließen. Gerade das Waldviertel könnte sich aufgrund seines Waldreichtums als Zentrum der Holzwirtschaft positionieren und mit einer damit zusammenhängenden Forschung
(z.B. Energiegewinnung, Heizungstechnik, etc.) wissenschaftlich in Sachen Holz eine Spitzenposition einnehmen. Dies gilt vor allem
auch deshalb, weil es bislang in Österreich noch keine
gleichartige Bildungsmöglichkeit im Bereich Holzwirtschaft und Holztechnik gibt", so Abg. Farthofer weiter.

"Das Berufsförderungsinstitut NÖ könnte im Auftrag des zuständigen Bundesministeriums diesen Studienlehrgang für Holzwirtschaft und Holztechnik vorbereiten und in Zusammenarbeit mit den heimischen holzverarbeitenden Betrieben umsetzen. Dies wäre auch ein wesentlicher Beitrag zur Eindämmung der Abwanderung der bildungswilligen und initiativen jungen Menschen aus unserem Bezirk", schloß Farthofer.
(Schluß) fa

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200

Landtagsklub der SPÖ NÖ

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN