"Konzertierte Aktion" gegen paneuropäischen Sender / EUROSPORT wird ohne Vorankündigung abgeschaltet

München (ots) - In einer "konzertierten Aktion" wollen die österreichischen Kabelbetreiber ab dem 3. März 1998 EUROSPORT aus ihrem Programmangebot nehmen. EUROSPORT der größte und erfolgreichste paneuropäische Fernsehsender, europaweit in rund 80 Millionen Haushalten zu empfangen, würde damit ab diesem Augenblick rund 800.000 österreichischen Haushalten vorenthalten. Die Abschaltung ist damit der vorläufige Endpunkt von mehrjährigen Verhandlungen, die das Ziel hatten, in den österreichischen Kabelnetzen, wie in anderen Ländern auch, die EUROSPORT-Verbreitung in den Kabelnetzen auf eine vertragliche Basis zu stellen.

"EUROSPORT war nicht, ist nicht und wird nicht verschlüsselt", so EUROSPORT Network Manager Olaf Melcher. "EUROSPORT wird in allen Ländern Europas, mit Ausnahme von Deutschland und Österreich, erfolgreich durch Werbung und Nutzungsentgelt aus der Kabelweiterverbreitung finanziert. Nur so kann die Kostenexplosion im Sportbereich aufgefangen und den Kabelabonnenten ein qualitativ hochwertiges Programm angeboten werden", so Melcher weiter.

Das EUROSPORT-Angebot, das den Kabelbetreibern vorliegt, sieht einen Lizenzvertrag sowie ein Nutzungsentgelt für die Kabelunternehmer vor. EUROSPORT setzt mit dem vorgelegten Linzenzvertrag europäisches und österreichisches Recht um. Nachdem mehrere Kabelbetreiber inzwischen dieses Angebot angenommen haben, ziehen es andere Unternehmen nun vor, einseitig und ohne Gegenangebot EUROSPORT ihren Abonnenten nun bis auf weiteres vorzuenthalten.

"EUROSPORT wird auch weiterhin alles tun, damit unser Programm rasch wieder aufgeschaltet wird. Selbstverständlich suchen wir im Sinne unserer treuen Zuschauer weiterhin das Gespräch mit den Kabelbetreibern," so Olaf Melcher. EUROSPORT wird im Supersportjahr 1998 alle wichtigen Sportereignisse weltweit übertragen, darunter die Fußball-Weltmeisterschaft und den Fußball-Europapokal, die Tour de France und den Giro d'Italia, die Motorrad- und die Rallye-WM, die Box-EM und die Basketball-Weltmeisterschaften.

ots Originaltext: EUROSPORT
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Für Rückfragen stehen Ihnen zur Verfügung:
Olaf Melcher, Tel. 0033 1 4093 8057
Sylvia Schäferkötter und Werner Starz, Tel. 0049 89 958 29 204

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/OTS