Prober: Semmering-Bahntunnel-Freund Höger in Verkehrsfragen auf Tauchstation

Auch die Wahrheit gehört zur menschlichen Wärme

Niederösterreich, 26.2.1998 (NÖI) Anstatt die ÖBB für Wahlkampfzwecke zu mißbrauchen und sozialistische Wahlkampfpostillen, getarnt als Pendlerzeitschriften, auf
Bahnhöfen verteilen zu lassen, sollte Landeshauptmann-Stellvertreter Ernst Höger endlich einmal Stellung zum Semmering-Bahntunnel beziehen. So treten die Sozialisten seit Jahren für dieses Milliardending ein, gleichzeitig fordern sie, wie die tibetanischen Gebetsmühlen, den Ausbau des Nahverkehrs. Beides
geht nicht. Mit dieser Tatsache sollten sich auch die Sozialisten einmal auseinandersetzen, stellte heute LAbg. Sepp Prober
klar.****

Es stellt sich daher die Frage, wann auch die SP-NÖ erkennt, daß dieser Tunnel zulasten von 200.000 niederösterreichischen Pendlern errichtet werden soll und darüber hinaus
verkehrspolitisch unnotwendig und umweltpolitisch gefährlich ist. Es wäre höchst an der Zeit, daß sich auch Höger zum Ausbau des Nahverkehrs bekennt. Oder will er weiter 20 Milliarden in einen Tunnel verpulvern, der 10 Minuten Zeitersparnis für 300 Pendler bringt? Sollte das der Fall sein, wäre es hoch an der Zeit, daß er den Menschen in unserem Land endlich die Wahrheit sagt. Auch das gehört zur menschlichen Wärme, betonte Prober.

- 1 -

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI