MAN AG: Zwischenbericht Teil 2

München (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Teil 2:
Fortsetzung des Zwischenberichtes vom 26.02.1998 der MAN Aktiengesellschaft Zur Entwicklung der Bereiche ----------------------------------------------------------------

Auftragseingang und 1.Geschäftshalbjahr Veränderung
in % Umsatz 1996/97 1997/98 gesamt lfd. der Bereiche Geschäft ----------------------------------------------------------------

Nutzfahrzeuge Auftragseingang
Mio DM 3.813 4.517 + 18 + 20
Umsatz Mio DM 3.631 4.042 + 11 + 12
Industrielle Dienstleistungen
Auftragseingang
Mio DM 2.878 2.410 - 16 + 50
Umsatz Mio DM 1.666 2.626 + 58 + 76
Druckmaschinen Auftragseingang
Mio DM 931 1.611 + 73 + 47
Umsatz
Mio DM 889 1.128 + 27 + 32
Dieselmotoren Auftragseingang
Mio DM 802 825 + 3 + 11
Umsatz Mio DM 761 794 + 4 + 4
Maschinen- und Anlagenbau
Auftragseingang
Mio DM 2.855 2.638 - 8 + 8
Umsatz
Mio DM 1.985 1.823 - 8 + 4 ----------------------------------------------------------------

Nutzfahrzeuge
Die Nachfrage nach Nutzfahrzeugen hat im 1. Halbjahr 1997/98 sowohl im Inland als auch im Ausland weiter angezogen. Mit einer Steigerung des Auftragseingangs gegenüber dem Vorjahr um 18% auf 4,5 Mrd DM haben wir daran in angemessener Weise teilgenommen. Insbesondere auf den westeuropäischen Volumenmärkten Frankreich, Großbritannien, Italien und Spanien wurden kräftige Zuwächse erzielt. Der gute Bestelleingang schlug sich auch im Umsatz nieder, der in den ersten sechs Monaten 1997/98 mit 4,0 Mrd DM ein Plus von 11% gegenüber dem Vorjahreswert aufweist. Für das gesamte Geschäftsjahr 1997/98 erwarten wir einen Umsatz, der den Vorjahreswert von knapp 8 Mrd DM deutlich übersteigt. Industrielle Dienstleistungen Der Auftragseingang im Bereich Industrielle Dienstleistungen lag erwartungsgemäß mit 2,4 Mrd DM um 16% unter dem Vorjahr, in dem im Anlagengeschäft für Kunden in Lateinamerika, Osteuropa und Afrika außergewöhnlich hohe Aufträge eingebucht werden konnten. Vom Anstieg des Umsatzes um 58% auf 2,6 Mrd DM entfallen 0,6 Mrd DM auf die im Vorjahreswert noch nicht enthaltenen Gesellschaften der DSD Dillinger Stahlbau.

Wir erwarten, daß der Bereich Industrielle Dienstleistungen in 1997/98 erstmals und kräftig die Umsatzmarke von 5 Mrd DM übertreffen wird. Druckmaschinen Bei den Druckmaschinen hat sich die Ende des letzten Geschäftsjahres einsetzende weltweite Belebung der Nachfrage beschleunigt fortgesetzt und zu einer erheblich verbesserten Auftrags- und Beschäftigungssituation geführt. Der Bestelleingang des 1. Halbjahres lag mit 1,6 Mrd DM um 73% über dem niedrigen Vorjahreswert. Im Bereich Bogendruckmaschinen wurde ein kräftiger Auftragszuwachs um gut 50% erzielt.

Für Rollendruckmaschinen hat sich der Ordereingang gegenüber dem Vorjahr nahezu verdoppelt, wozu mehrere Großaufträge für Zeitungsdruckmaschinen aus dem In- und Aus- land beigetragen haben. Die gute Geschäftsentwicklung führte zu einem kräftigen Anstieg des Umsatzes um 27% auf 1,1 Mrd DM. Vor dem Hintergrund der erfreulichen Auftragslage und der damit guten Kapazitätsauslastung sowie aufgrund der bereits erreichten und der noch wirksam werdenden Kostenentlastungen hat sich die Ertragssituation im laufenden Geschäftsjahr über die bereits auf der Hauptversammlung angekündigte Erwartung hinaus weiter verbessert. Aus heutiger Sicht gehen wir davon aus, daß der MAN Roland Teilkonzern die mehrjährige Phase konjunktur- und strukturbedingter Verluste bereits im laufenden Geschäftsjahr hinter sich läßt. Dieselmotoren Auftragseingang und Umsatz der Dieselmotoren stiegen um 3% bzw. 4% auf jeweils 0,8 Mrd DM. MAN B&W Diesel AG hat zum 1. Januar 1998 von der MTU Friedrichshafen GmbH weitere 16,6% der Anteile an dem französischen Dieselmotorenhersteller S.E.M.T. Pielstick übernommen. S.E.M.T. Pielstick, die im Kalenderjahr 1997 einen Umsatz von 0,4 Mrd DM erzielte, wurde bislang als 50-50%-Jointventure geführt und ist daher in den Zahlen des 1. Halbjahres 1997/98 nicht enthalten.

Maschinen- und Anlagenbau Bei den im Bereich Maschinen- und Anlagenbau tätigen Unternehmen ging der Auftragseingang trotz eines verbesserten laufenden Geschäfts insgesamt um 8% auf 2,6 Mrd DM zurück. In den kommenden Monaten steht die Vergabe einiger derzeit verhandelter Großprojekte an, so daß aus heutiger Sicht der Rückstand im weiteren Verlauf des Geschäftsjahres aufgeholt werden sollte. Auch beim Umsatz führte die diskontinuierliche Abrechnung von Großaufträgen zu einem Rückgang um 8% auf 1,8 Mrd DM, der im 2. Halbjahr zumindest teilweise abgebaut werden dürfte. Halbjahresergebnis und Ausblick Die insbesondere im Seriengeschäft mit Nutzfahrzeugen und Druckmaschinen erfreuliche Entwicklung von Auftragseingang, Beschäftigung und Umsatz im 1. Halbjahr 1997/98 und die in allen Bereichen verbesserten Kostenstrukturen haben sich in einem kräftigen Anstieg des Konzernergebnisses ausgewirkt.

Der Überschuß des 1. Halbjahres nach den ebenfalls höheren Ertragsteuern stieg gegenüber dem von einer schwachen Produktion geprägten Vorjahreswert von 80 Mio DM um 105 Mio DM auf 185 Mio DM an. Für das 2. Halbjahr gehen wir von einer insgesamt weiter wachsenden Nachfrage aus. Mit einem Auftragseingang von 2,1 Mrd DM oder +15% gegenüber Januar 1997 hat sich die positive Entwicklung im Januar 1998 fortgesetzt. Umsatz und Ergebnis des Gesamtkonzerns im 1. Halbjahr liegen unserem üblichen Geschäftsverlauf entsprechend - noch hinter den zeitanteiligen Erwartungswerten für das Geschäftsjahr 1997/98 zurück, wenn auch wegen des hohen Niveaus von Produktion und Umsatz im Seriengeschäft deutlich geringer als im Vorjahr. Sofern marktoder produktionsseitig keine unerwarteten Beeinträchtigungen auftreten, erwarten wir für 1997/98 einen Umsatzanstieg von mindestens 10%.

Gegenüber der auf der Hauptversammlung im Dezember 1997 gegebenen positiven Ergebnisprognose haben sich die Ertragsaussichten für 1997/98 weiter nachhaltig verbessert.

DER VORSTAND
Ende der Mitteilung ----------------------------------------------------------------
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS-AD HOC-SERVI