Knoll: "Brauche 25 Mio. Schilling Budget." Die mögliche Präsidentschaftskandidatin Gertraud Knoll sieht kein Problem bei Trennung von Kirche und Staat Vorausmeldung zu News Nr. 9 vom 26.2.1998

Wien (OTS) - Superintendentin Gertraud Knoll nennt in einem Interview mit dem heute erscheinenden Nachrichtenmagazin NEWS ihre Bedingungen für ein Antreten bei den Präsidentschaftswahlen im April. Wichtig sei vor allem die gesicherte Finanzierung. Knoll: "Alles andere wäre für mich ein Abenteuer, das ich vor allem meinen Kindern nicht zumuten möchte. 25 Mio. Schilling Budget wären jene Summe, die von Profis genannt wurde." Konkrete Unterstützungsaktionen wären aber bereits im Gange. Knoll: "Manche stellen ganze Büros zur Verfügung, andere Telephone und Faxe samt Rechnung, Autos und Chauffeur."

In der Frage der Trennung von Kirche und Staat sieht Knoll kein Problem: "Das ist eine katholische Perspektive, die für die evangelische Kirche in keiner Weise zutrifft. Nur im katholischen Amtsverständnis ist eine Weihe unverlierbar. Eine evangelische Weihe in diesem Sinne gibt es nicht." Im Falle ihrer voraussichtlichen Kandidatur wäre sie als Superintendentin ohne Bezüge karenziert. Sie verdient derzeit 21.000 Schilling netto. Für die Dauer ihres Wahlkampfes würde sie nichts bekommen.

Knoll auf die angekündigte Unterstützung Heide Schmidts angesprochen: "Darüber freue ich mich, denn damit bin ich überparteilich. Ich werde mich sicher nicht von einer Partei vereinnahmen lassen." Eine demokratische Auseinandersetzung mit Heide Schmidt könne sich Knoll gut vorstellen: "Ich glaube, daß zwei Frauen wunderbar vorleben können, daß man in einer ehrlichen Sachlichkeit und gegenseitigen Hochachtung eine faire Auseinandersetzung führen kann. Ohne einander zu verletzen oder herunterzumachen. Ich kann mir das mit der Heide Schmidt - vor der ich Hochachtung habe - gut vorstellen. Eine neue Qualität des Wahlkämpfens. Frauen haben eine sehr hohe Sensibilität für Streitkultur."

Über die Amtsführung des derzeitigen Bundespräsidenten Thomas Klestil sagt Knoll: "Sicher habe ich Visionen, wie dieses Amt zu erfüllen sei, Vorstellungen, die sich gravierned von dem unterscheiden, wie dieses Amt bisher ausgeführt wird. Sonst hätte ich gar nicht die Lust, darüber nachzudenken."

Rückfragen & Kontakt:

News, Chefredaktion
Tel.: (01) 213 12/100

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS