NÖVP-Hintner: "Cable-Liner" zwischen Siebenhirten und SCS ist machbar!

Für eine gemeinsame Lösung mit Wien! Wien (OTS) - Für eine Machbarkeitsstudie und die rasche Realisierung eines "Cable-Liners" zwischen der U-Bahnstation Siebenhirten und des Bereichs um die SCS sprach sich heute der ÖVP-Spitzenkandidat des Regionalwahlkreises Mödling, Hans Stefan Hintner, aus.

"Nach allen vorliegenden Informationen wäre der "Cable-Liner" das geeignetste öffentliche Verkehrsmittel, den Individualverkehr einzudämmen", argumentierte Hintner:

  • der "Cable-Liner" kann rasch realisiert werden
  • er ist mit 150 bis 160 Millionen Schilling ungleichbar billiger als eine milliardenteure U-Bahn-Verlängerung

- er hat für die relativ kurze Strecke die ausreichenden Beförderungs-Kapazitäten

- er ist bei entsprechender Streckenführung auch eine Touristenattraktion

- der "Cable-Liner" sichert heimische Arbeitsplätze, da österreichische Technologie dafür vorhanden ist

"Da das Verkehrsaufkommen im Bezirk Mödling nur in Zusammenhang mit Wien gesehen werden kann, müßte auch die Bundeshauptstadt Interesse an einer gemeinsamen Lösung haben, die kostengünstig und effizient ist", erklärte Hintner.

Der ÖVP-Spitzenkandidat des Regionalwahlkreises Mödling gab sich überzeugt, daß die "Ängste" Wiens vor einer SCS-Anbindung unbegründet sind. Entsprechende Studien würden zeigen, daß auch die Wiener Wirtschaft von einem "starken" Bezirk Mödling profitiert.

(Schluß)

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FCG/OTS