Plakate, Idole und ein Propst

Sonderausstellungen im Horner Höbarth-Museum

St.Pölten (NLK) - Im traditionsreichen Höbarth- und Mader-
Museum der Stadt Horn werden heuer gleich drei interessante Sonderausstellungen zu höchst unterschiedlichen Themen geboten:

"Plakate" vom 5. April bis 10. Mai zeigt eine Auswahl aus der umfangreichen Sammlung des früheren Buchdruckers Herbert Mayr aus Breiteneich bei Horn, der in den letzten Jahrzehnten Plakate aus verschiedenen Bereichen - Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport usw.
- zusammengetragen hat.

"Idole - Kunst und Kult im Waldviertel vor 7000 Jahren" befaßt sich vom 6. Juni bis 2. November mit den ersten bäuerlichen Siedlungen, die vor mehr als 7000 Jahren in diesem Landstrich entstanden sind. Gezeigt werden unter anderem religiös-kultische Tonfiguren, sogenannte "Idole". Neben zahlreichen Fundstücken wird die Sonderausstellung auch Modelle von Wohnhäusern und Kultplätzen präsentieren.

"Ernest Perger, Propst in Klosterneuburg, ein großer Sohn der Stadt Horn", läuft ebenfalls vom 6. Juni bis 2. November. Propst Ernest Perger, 1667 als Sohn eines Fleischhackers in Horn geboren, leitete von 1707 bis 1748 das Augustiner-Chorherrenstift Klosterneuburg. In dieser Zeit wurde das Innere der Stiftskirche barockisiert und mit dem barocken Prunkbau nach der Art des spanischen Escorial begonnen. Mit der Sonderausstellung, die kostbare Leihgaben aus dem Stift Klosterneuburg zeigen wird, wird der 250. Todestag Ernest Pergers gewürdigt.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2180

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK