Österreich-Ungarisches Wirtschaftsforum am 4. März in Wien

WKÖ-Präsident Maderthaner, Staatssekretär Ruttenstorfer sowie Ungarns Minister Fazakas und Baja tagen in der WKÖ

Wien (PWK) - Die Wirtschaftskammer Österreich und die ungarische Botschaft veranstalten am 4. und 5. März 1998 zur weiteren Vertiefung der Wirtschaftsbeziehungen zwischen Österreich und seinem drittwichtigsten Exportland Ungarn ein Österreich-Ungarisches Wirtschaftsforum. Der erste Tag der Großveranstaltung, an der hochrangige Vertreter aus Wirtschaft und Politik sowie zahlreiche Unternehmer beider Staaten zusammentreffen, findet in Wien statt, der zweite in Budapest. ****

Den Auftakt wird der Präsident der Wirtschaftskammer Österreich, Leopold Maderthaner, am 4. März um 10:00 Uhr im Haus der Wirtschaft setzen. Im Anschluß daran wird Staatssekretär Wolfgang Ruttenstorfer über die EU-Erweiterung aus österreichischer Sicht in besonderer Bezugnahme auf Ungarn referieren. Den Stand der österreich-ungarischen Wirtschaftsbeziehungen sowie deren Perspektiven im EU-Rahmen aus ungarischer Sicht wird Szabolcs Fazakas, Ungarns Minister für Industrie, Handel und Tourismus beleuchten. Ferenc Baja, ungarischer Minister für Umweltschutz und Regionalförderung, wird in seinen Ausführungen Bezug auf die Zusammenhänge der ungarischen regionalen Entwicklung und des EU-Beitritts in Hinblick auf die Zusammenarbeit der Grenzregionen nehmen.

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Referat Mittel- und Osteuropa II
Tel. 50105 DW 4325

Dr. Nikolaus Seiwald

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK