Feurer: Mit Engagement, Kreativität und Einsatz für die Schaffung von Arbeitsplätzen

Neunkirchen - eine Modellregion für die Kommunikations-Infrastruktur

St. Pölten, (SPI) - "Die Einführung einer regional bezogenen Förderung zur Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit und zur Schaffung von Lehrplätzen, welcher durch Beiträge des Landes, der Gemeinden, aber auch vor allem durch Beiträge von Unternehmen, die keine Lehrlinge ausbilden, ist ein wichtiges Vorhaben der Sozialdemokraten im Zukunftskonzept für den Bezirk Neunkirchen.
Die Verteilung der Mittel hat auf die qualitative Ausbildung des Lehrlings Rücksicht zu nehmen, wobei eigene Qualitätskriterien über die Ausbildung festzulegen sind", stellt der Neunkirchner SP-Labg. und Ternitzer Bürgermeister, Werner Feurer, heute fest.****

Darüber hinaus kann ein Ausbildungszentrum in der Region, in dem Jugendliche, die keine Lehrstelle finden eine qualitativ hochstehende Ausbildung erhalten, die Lehrstellensituation verbessern. Mit den Mitteln aus der von LHStv. Ernst Höger durchgesetzten Regionalisierung konnte mit dem Bau des zweiten wichtigen Projektes der Region, des RIZ-Gründer- und Beratungszentrums in Ternitz begonnen werden. Der Zwilling des RIZ Wr. Neustadt soll für innovative Produktionsbetriebe offenstehen und für bestehende Unternehmen beratend tätig sein.

"Weiters müssen wir der revolutionären Bedeutung der Informationstechnologie in verstärktem Ausmaß Rechnung tragen. Je früher wir bei neuen Technologien dabei sind, desto eher können wir sie wirtschaftlich nutzbringend einsetzen. Mit dem Projekt
"Soft City" soll als öffentliches Leitprojekt ein weiteres Standbein für die Region entstehen und für neue Arbeitsplätze sorgen. Unsere Jugend erhält damit auch die Chance, an dieser für sie so wichtigen Entwicklung teilzunehmen", schloß Feurer. (Schluß) fa

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200

Landtagsklub der SPÖ NÖ

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN