Vishay verkauft Teil des von Daimler-Benz übernommenen Halbleiter-Geschäfts der Temic

Malvern, Pa. (ots-PRNewswire) - Die Vishay Intertechnology, Inc. (NYSE: VSH) gab bekannt, daß sie nach Abschluß ihrer Übernahme des Halbleiter-Geschäfts von Daimler-Benzs Temic Group im kommenden Monat ihre Integrated Circuit (IC) Division des Halbleiter-Geschäftsbereichs an die Atmel Corporation (Nasdaq: ATML) verkaufen wird. Die Vishay und die Atmel haben eine Grundsatzvereinbarung getroffen, laut derer die Atmel der Vishay 140 Millionen Dollar für die Integrated Circuit Division zahlen wird, welche im Jahre 1997 einen Umsatz von etwa 300 Millionen Dollar aufwies.

Am 16. Dezember 1997 gab die Vishay ihre Vereinbarung über den Erwerb des Temic Halbleiter-Geschäfts für annähernd 500 Millionen Dollar bekannt. Der Umsatz bei Temics Halbleiter-Geschäft betrug für das Kalenderjahr 1997 850 Millionen Dollar. Nach dem Verkauf der Integrated Circuit Division werden die Nettokosten bei der Vishay 360 Millionen Dollar in der Abteilung für diskrete Halbleiter betragen, deren Umsatz sich auf etwa 550 Millionen Dollar beläuft.

Dr. Felix Zandman, Vishays Vorsitzender und CEO, gab an: "Der geplante Verkauf des IC Geschäfts wird uns in die Lage versetzen, einen Schwerpunkt auf jene Temic Produkte zu legen, die perfekt in unser bestehendes Produktportfolio passen - Temics Geschäft für diskrete Halbleiter und die Geschäfte für IRDC und Power IC. Unsere Strategie, der weltweit am weitesten verbreitete Hersteller diskreter elektronischer Komponenten zu werden, wird durch den Zusatz von Temics Dioden, RF Transistoren, Power MOSFET Schaltern, zweipoligen Leistungsschaltern, integrierten Netzstromschaltungen und photoelektronischen Halbleitern erheblich verbessert. Die Anwendungen dieser Produkte finden sich in Computern, auf dem Telekommunikationsmarkt, in der Automobilbranche und im Multimedia-Bereich.

Wir sind besonders begeistert von den Power MOS Produkten der Siliconix, (Nasdaq: SILI), die auf dem Markt eine führende Position einnehmen; dem IRDA Modul, das den Datenaustausch zwischen Computern, Druckern, Kurvenzeichnern und Mobiltelefonen durch den Gebrauch infraroten Lichts ermöglicht; und den Photo Modulen, die für die Datenübertragung und den Gebrauch in Standard-Fernbedienungssystemen geeignet sind", schloß Dr. Zandman.

Die Vishay Intertechnology, Inc. (NYSE: VSH) ist eine Firma der Fortune 1000 mit Einkünften in Höhe von 1,1 Milliarden Dollar und der größte Hersteller passiver elektronischer Komponenten (Widerstände, C-Glieder, Induktoren) in den USA und Europa sowie ein Hersteller diskreter Halbleiter. Die Komponenten der Firma sind von tragender Bedeutung für den Betrieb aller elektronischen Geräte und sind in Produkten aus einer großen Spannbreite an Branchen weltweit zu finden. Die Vishay hat ihren Hauptsitz in Malvern, Pennsylvania, und beschäftigt 17.000 Mitarbeiter in mehr als 50 Einrichtungen in den USA, Mexiko, Deutschland, dem Vereinigten Königreich, Frankreich, Portugal, der Tschechischen Republik, Israel, Japan, Taiwan (ROC) und China.

Aussagen in dieser Pressemeldung können "zukunftsbezogene" Informationen im Bedeutungsrahmen der Section 27A des Securities Act von 1933 und der Section 21E des Securities Exchange Act von 1934 enthalten. Solche Aussagen bergen eine Anzahl Risiken und Unsicherheiten. Zu diesen Faktoren gehören in der Hauptsache ein Rückgang bei der Nachfrage nach den Produkten der Firma, Konkurrenzdruck, Rezessionstrends, Währungsschwankungen, Gesetzesänderungen, Einstellung von Regierungssubventionen oder Steuervorteilen, Arbeiterunruhen, unzureichende Fabrikauslastung und Kapazitätsbeschränkungen. Sehen Sie dazu bitte den Bericht der Firma vom 30. September 1997 auf Form 10-Q ein, der bei der Securities and Exchange Commission abgelegt wurde, um eine umfassendere Liste dieser Faktoren zu bieten.

ots Originaltext: Vishay Intertechnology, Inc.
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Robert A Freece, Senior Vice President, oder Richard N. Grubb, Executive Vice President und Chief Financial Officer der Vishay Intertechnology,
Tel: +1 610-644-1300/
Firmennachrichten auf Abruf: http://www.prnewswire.com oder
Fax: +1 800-758-5804,
Durchwahl: 943850/
Website: http://www.vishay.com/

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE