Prof. Leberl verläßt Seibersdorf

Wien (OTS) - Wie der Vorsitzende des Aufsichtsrates des Österreichischen Forschungszentrums Seibersdorf, Generaldirektor Dipl.Ing.Albert Hochleitner, heute berichtet, wird der Geschaftsführer des Forschungszentrums, Univ.Prof.Dr.Franz Leberl, auf eigenen Wunsch seine Funktion als Geschaftsführer zurücklegen. Der Dienstvertrag des Österreichischen Forschungszentrums Seibersdorf mit Univ.Prof.Leberl wird mit Wirkung vom 31.3.1998 einvernehmlich gelöst werden. Leberl plant, die Einladung zu einer Gastprofessur in den USA anzunehmen und danach in seine akademische Funktion als Universitätsprofessor für Informatik an die Technische Universität Graz zurückzukehren.

Das Österreichische Forschungszentrum Seibersdorf beschäftigt derzeit rd. 650 Mitarbeiter und ist das größte öffentlich finanzierte Forschungszentrum Österreichs. Mehrheitseigentumer ist die Republik Österreich mit 50,5 %, Minderheitseigentumer eine Syndikatsgruppe von 51 Wirtschaftsunternehmen. Im abgelaufenen Geschäftsjahr 1997 erwirtschaftete das Unternehmen Erlöse in Höhe von ÖS 749 Mio und ein nahezu ausgeglichenes Ergebnis. Die Auftragseingänge, das Angebotsvolumen und die Zahl der wissenschaftlichen Beiträge sind gegenüber den Vorjahren deutlich verbessert.

Rückfragen & Kontakt:

Siemens AG Österreich
Mag.Gerhard Hirczi
Generalsekretär
Tel.: 1707-20003

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS