Ttl: Grüne NÖ starten Initiative "Waffen weg".

Niederösterreich bei Zahl der Waffen österreichweit im Spitzenfeld

Wien (OTS) - Mit einem Aktionstag starten die Nö-Grünen am Aschermittwoch ihre Initiative "Waffen Weg." "Die Bürgerinnen und Bürger Niederösterreichs erhalten vor Ort an Informationsständen die Möglichkeit, die Aktion für ein verschärftes Waffengesetz zu unterstützen", betont die Grüne Spitzenkandidatin Brigid WEINZINGER. "Außerdem werden wir in den Gemeinden Resolutionen einbringen, und sie auffordern, sich für eine Verschärfung der derzeit geltenden Gesetzeslage einzusetzen. "Die tragischen Unglücksfälle der letzten Wochen haben deutlich bewiesen, welche Gefahren von Feuerwaffen in den österreichischen Haushalten ausgehen. Waffen steigern nicht die Sicherheit, sondern gefährden sie", argumentiert WEINZINGER. "Eine der ersten Aktionen der Grünen nach dem erfolgreichen Einzug in den NÖ-Landtag wird daher auch sein, eine entsprechende Resolution an den Landtag zu richten", kündigt die Grünpolitikerin an.

Niederösterreich führt etwa gleichauf mit dem Burgenland österreichweit in der Statistik der genehmigten Waffen. Mit dem Stichtag 1. Jänner 1998 gab es in Niederösterreich rund 85.000 legale Waffen - rund 28.000 Waffenpässe (Erlaubt das Führen von genehmigungspflichtigen Schußwaffen) und mehr als 57.000 Waffenbesitzkarten (Berechtigt zur Einfuhr und zum Besitz von genehmigungspflichtigen Schußwaffen). Das sind etwa 6 Waffenkarten/100 Einwohner. In Oberösterreich verfügen von 100 Einwohnern etwa 5 über einen Waffenpaß oder eine Waffenbesitzkarte. Am geringsten sind die Haushalte in Vorarlberg und Tirol aufgerüstet. Im Vergleich der einzelnen niederösterreichischen Gemeinden führt Bruck mit rund 3.000 Waffenpässen bzw. Waffenbesitzkarten vor der Ostregion mit den Bezirken Baden und Mödling. Schlußlicht ist Scheibbs mit etwa 1.500 ausgestellten Waffenkarten.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Brigid Weinzinger, 0664 / 33 89 247
Karin Legat, 01/52125 - 207 bzw.
0664 / 380 11 06

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB/OTS