Niederösterreich - Amazonien

Neue Broschüre zu entwicklungspolitischer Thematik

St.Pölten (NLK) - Wirtschaftliche Beziehungen, Zusammenhänge
und Verbindungen zwischen den beiden Klimabündnispartnern Niederösterreich und Amazonien wurden im Vorjahr vom Amt der NÖ Landesregierung gemeinsam mit dem Österreichischen Informationsdienst für Entwicklungspolitik (ÖIE/Südwind Agentur) recherchiert. Die Ergebnisse liegen nun in Form einer neuen Broschüre "Niederösterreich - Amazonien, mehr als eine Partnerschaft für das Klima" vor.

Niederösterreich ist seit 1993 Klimabündnismitglied und unterstützt in diesem Rahmen die indigenen Völker des Amazonasregenwaldes bei der nachhaltigen Nutzung ihres
Lebensraumes. Der Beitritt zum Klimabündnis bedeutet darüber hinaus eine verstärkte Auseinandersetzung mit den Auswirkungen unserer Lebens- und Wirtschaftsweise auf die Situation und den Lebensraum der Menschen des Südens. Im Bereich entwicklungspolitischer Fragen können (Klimabündnis)Gemeinden auf vielfältige Weise wichtige Beiträge leisten - z.B. durch den Verzicht auf Tropenholz und Aluminium, durch die Forcierung fair gehandelter Produkte und durch entsprechende
Öffentlichkeitsarbeit.

Die Broschüre "Niederösterreich - Amazonien" richtet sich an alle, die mit der entwicklungspolitischen Thematik konfrontiert
sind bzw. sich dafür interessieren. Erstmals wird versucht, Verbindungen und Zusammenhänge zwischen den beiden Partnerregionen Niederösterreich und Amazonien transparent zu machen. Als
Grundlage für weiterführende Öffentlichkeits- und Informationsarbeit in Gemeinden und an Schulen beinhaltet die Broschüre neben vielfältigen Hintergrundinformationen zu der aktuellen Situation der indigenen Völker des Amazonasregenwaldes auch eine Fülle an Literaturhinweisen und wichtigen Kontaktadressen.

Die Broschüre kann kostenlos beim Amt der NÖ Landesregierung, Abt. RU4 - Koordinierungsstelle für Umweltschutz unter der Telefonnummer 02742/200/5273 angefordert werden.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2312

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK