FP-Marchat: Pröll's ÖVP ist die Osterweiterungspartei

Schüssels NÖ-Wahlziel ist Verlust der ÖVP-Regierungsmehrheit

St. Pölten (OTS) - Die gestrige Pressestunde mit Erwin Prölls Parteichef, ÖVP-Vizekanzler Wolfgang Schüssel habe endgültig offenbart, daß die ÖVP die Osterweiterungspartei sei, und bewußt in Kauf nehme, daß vor allem dem Lande Niederösterreich schwerer wirtschaftlicher und sozialer Schaden zugefügt werde, stellte heute der freiheitliche Landesparteisekretär LAbg. Franz Marchat fest. Schüssel habe sich klar und unmißverständlich für eine rasche EU-Osterweiterung ausgesprochen. "Jetzt ist die schwarze Katze endgültig aus dem Sack. Der niederösterreichische Wähler weiß nun, wohin der Osteuropa-Express der Pröll-ÖVP führt", führte Marchat weiters aus.

Eine EU-Osterweiterung, wie sie Schüssel und Pröll anstrebten, wäre für Niederösterreich eine wirtschaftliche Katastrophe. "Lohn-und Sozialdumping" würde zu einer explodierenden Arbeitslosigkeit führen und der niederösterreichische Agrarmarkt würde mit Billigwaren überschwemmt werden. "Die ÖVP will Niederösterreich ins wirtschaftliche Aus führen, das werden wir Freiheitliche mit allen Mitteln verhindern. Am 22. März haben es die Niederösterreicher in der Hand, dieser Wahnsinnspolitik eine deutliche Abfuhr zu erteilen", so Marchat.

Zu dem von Schüssel für seine ÖVP in Niederösterreich angestrebten Wahlziel erklärte Marchat, daß die Freiheitlichen dem Bundesparteiobmann dabei gerne helfen würden. Schüssel hatte in der Pressestunde erklärt, daß die ÖVP bei der Landtagswahl in Niederösterreich ein ähnlich gutes Wahlziel wie in Oberösterreich im Vorjahr erreichen werde. "In Oberösterreich hat die ÖVP nach starken FPÖ Gewinnen ihre Regierungsmehrheit verloren. Wenn Schüssel den Verlust der ÖVP-Regierungsmehrheit auch in Niederösterreich anstrebt, werden wir ihn selbstverständlich dabei unterstützen," schloß Marchat.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Landtagsklub NÖ

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FKN/OTS