Dresdner Bank AG : Paragraph 15 WpHG-Mitteilung

Frankfurt a.M. (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Der Vorstand der Dresdner
Bank AG, Frankfurt am Main, hat dem Aufsichtsrat in seiner heutigen Sitzung für 1997 folgenden Gewinnverwendungsvorschlag für die Dresdner Bank AG angekündigt:

- Zahlung einer erhöhten Dividende von 1,55 DM (1996: 1,45 DM + DM 0,10 Bonus) je Aktie im Nennbetrag von 5,-- DM. Der inländische Aktionär erhält - einschließlich Steuergutschrift - 2,21 DM je Aktie. Die Dividendensumme nimmt durch das erhöhte Aktienkapital auf 777 Mio. DM (1996: 724 Mio. DM) zu.

- Einstellung von 550 Mio. DM (1996: 450 Mio. DM) in die Gewinnrücklagen.

Die Sitzung des Aufsichtsrats, in der der Jahresabschluß festgestellt wird, findet am 24. März 1998 statt, die Bilanzpressekonferenz am 26. März 1998.

Darüber hinaus wurden dem Aufsichtsrat vorläufige Zahlen zur Entwicklung des Konzerns im Jahr 1997 vorgelegt:

- Anstieg des Konzerngewinns vor Steuern um fast 20 % auf rund 3,3 Mrd. DM.

- Knapp 900 Mio. DM Einstellung in die Gewinnrücklagen des Konzerns (1996: 813 Mio. DM).

- 250 Mio. DM Einstellung in Sonderposten mit Rücklageanteil gem. § 6b EStG.

600 Mio. DM Länderrisikovorsorge für Forderungen an Schuldner in Indonesien, Südkorea und Thailand. Das zugrundeliegende Konzern-Exposure beläuft sich auf insgesamt 4,1 Mrd. DM.

Dresdner Bank AG
Der Vorstand

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/04