Spatenstich für Schlachthof und Veredelungszentrum in Vitis Gabmann: Vorbildliche Zusammenarbeit zwischen Landwirtschaft und Gewerbe

Wien (OTS) - In rund einem Jahr könnte Waldviertler Qualitätsfrleisch auf den Markt kommen: Landesrat Ernest Gabmann setzte heute nachmittag in Vitis Bezirk Waidhofen / Thaya den Spatenstich für den neuen Schlachthof, den eine Veredelungs- und Vermarktungszentrum angeschlossen sind. Das Projekt, für das sich 550 Bauern und 15 Fleischhauer zur "Fleischveredelungszentrum Waldviertel GmbH" zusammengeschlossen haben, wird von der EU im Rahmen einer Ziel 5b-Förderung unterstützt und soll 40 Mio Schilling kosten. Im Fleischzentrum können 20 Mitarbeiter beschäftigt werden. Gebaut werden auch eine eigene Kläranlage und eine Biogasanlage. Landesrat Gabmann meinte, eine wirtschaftlich erfolgreiche Zukunft könne nur durch Zusammenarbeit und innovative Projekte erreicht werden. Das Fleischzentrum sei ein vorbildliches Beispiel für die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Landwirtschaft und Gewerbe, das auch Nachahmer in anderen Bereichen und Regionen finden sollte.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterr. Landesregierung
Pressestelle

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/OTS