Mayr über Falschaussagen Bauers empört

Niederösterreich, 19.2.98 (NÖI) "Die Aussagen des SPÖ-Klubmannes Bauer betreffend der Personalvertretungswahlen im Krankenhaus Hollabrunn sind ungeheuerlich. Entgegen seinen Behauptungen wurde die Wahl im Jahre 1994 demokratisch durchgeführt. Von 310 Wahlberechtigten wurden 243 Stimmen abgegeben. Lediglich 14 Stimmzettel waren ungültig und 229 Wahlberechtigte haben die Wählergruppe ÖAAB-FCG und damit die besseren Personalvertreter gewählt. Die Anschuldigungen des Klubobmann Bauer sind einfach falsch. Die Nervosität Bauers läßt ihn jetzt nicht einmal vor Unwahrheiten zurückschrecken", erklärte der Landesgeschäftsführer des NÖ-AAB, Walter Mayr.****

- 1 -

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI