Vladyka: Ganztägige Kinderbetreuung - zu leistbaren Beiträgen

Frauen muß die Berufsausübung ermöglicht werden

St. Pölten, (SPI) - "Wir Sozialdemokraten wollen eine Nachmittagsbetreuung der Kinder in Kinderkrippen, Kindergärten, Horten und Schulen, damit den Frauen die Berufsausübung ermöglicht wird. Flexiblere Öffnungszeiten der Kinderbetreuungseinrichtungen während der Ferien sollen das Angebot für die Eltern verbessern -und das zu wirklich leistbaren Elternbeiträgen", stellt SP-Labg. Christa Vladyka heute fest.****

"Die Sozialdemokraten haben gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern in den Zukunftskonzepten für jeden Bezirk die Anforderungen im Bereich der Familien und der Kinderbetreuung erhoben. So zählen ausreichend Kindergärtenplätze und ein entsprechendes Angebot an Kinderbetreuungseinrichtungen zu den wichtigsten Forderungen junger Familien in Niederösterreich. Mit dem Landtagsbeschluß des Kinderbetreuungs- und
Kindergartengesetzes wurde erstmals eine umfassende
Kinderbetreuung bis 16 Jahren ermöglicht. Aufgrund der bisherigen Erfahrungen wird das Kindergartengesetz noch nachjustiert wodurch die Kinderbetreuung den Anforderungen der Kinder und Eltern noch besser entgegenkommen soll", so Vladyka weiter.

"Die Betreuungseinrichtungen müssen ausgebaut werden um somit den Frauen, welche wieder ins Berufsleben einsteigen wollen, eine wirkliche reale Chance zu geben, nach der Kinderpause wieder in
den Arbeitsmarkt einzutreten. Dieser Herausforderung werden sich
die Niederösterreichischen Sozialdemokraten stellen ", schloß Vladyka.
(Schluß) fa

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200

Landtagsklub der SPÖ NÖ

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN