20 Jahre Betriebsräte in den NÖ Landeskrankenhäusern

Pröll: In alle Entscheidungen eingebunden

St.Pölten (NLK) - Bereits seit 20 Jahren gibt es in den fünf niederösterreichischen Landeskrankenhäusern in Gugging, Mauer, Mödling, Tulln und Grimmenstein Betriebsräte und darüber hinaus den Zentralbetriebsrat. Gestern nachmittag wurde das Jubiläum im Landtagssitzungssaal in St.Pölten gefeiert. Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll meinte, daß die Betriebsräte entscheidend zur guten Entwicklung der Landeskrankenhäuser beigetragen hätten. Sie hätten mit ihrem großen Engagement zahlreiche Verbesserungen für ihre Kollegen erreicht. "In Niederösterreich sind wir bestrebt, die Dienstnehmervertreter in alle Entscheidungen einzubeziehen",
betonte Pröll. Die Betriebsräte würden über alle Vorhaben informiert. Pröll merkte an, daß sich die Leistungsorientierte Krankenhausfinanzierung bewährt hätte und eine deutliche Reduzierung der Kosten erreicht worden sei.

Für Bruno Obermayer, den Vorsitzenden des Zentralbetriebsrates, ist es ein wichtiges Ziel, die Standorte der Krankenpflegeschulen
zu sichern. Die Erfolge der Vergangenheit müßten Ansporn sein, auch die künftigen großen Herausforderungen im Gesundheitswesen zu meistern.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2172

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK