Süddt.Bodencreditbank AG: Die Süddeutsche Bodencreditbank AG (Südboden) beabsichtigt, Berichtigungsaktien auszugeben und die Rücklagenzuweisung zu erhöhen.

München (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Das Geschäftsjahr 1997 verlief auch
im 4. Quartal erfreulich. Bei einem Hypothekenneugeschäft etwa in Vorjahreshöhe von DM 2,74 Mrd. und einem wesentlich höheren Kommunaldarlehensgeschäft von DM 4,425 Mrd. konnte der Zinsüberschuß um 7,3 % auf DM 244,7 Mio. gesteigert werden, das Betriebser- gebnis nach Risikovorsorge um 14,6 % auf DM 144,9 Mio.

Der Vorstand wird dem Aufsichtsrat zur Sitzung am 09. März 1998 aufgrund des guten Ergebnisses 1997 deshalb vorschlagen:

* Erhöhung des Grundkapitals von DM 71.500.000,- um DM 5.500.000,-- auf DM 77.000.000,- durch Umwandlung von anderen Gewinnrücklagen durch die Hauptversammlung vom 20. April 1998. Die neuen Aktien sollen ab 01.01.1998 gewinnberechtigt sein. *

Rücklagenzuweisung von insgesamt DM 30 Mio. (Vorjahr DM 27 Mio.), und zwar DM 25 Mio. bei Feststellung des Jahresabschlusses durch Vorstand und Aufsichtsrat und DM 5 Mio. durch die Hauptversammlung. *

Zahlung einer unveränderten Dividende von DM 16,-je Aktie (=32 %).

Vorweg sollen aus dem Betriebsergebais DM 14,5 Mio. dem "Fonds für allgemeine Bankrisiken" gemäß ß 340 g HGB zugewiesen werden.

Ferner soll der Hauptversammlung vorgeschlagen werden, zur Vorbereitung auf den Euro das neue Grundkapital von DM 77 Mio. so in Stückaktien einzuteilen, daß anstelle von jeweils DM 50,-- Aktiennennbetrag 10 Stückaktien treten.

Näheres zum Jahresabschluß 1997 wird SÜDBODEN in einer Pressekonferenz am 10. März 1998 bekanntgeben.

Der Vorstand Süddeutsche Bodencreditbank Aktiengesellschaft

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/09