WIEDERHOLUNG OTS0072 FP-Landesrat Hans Jörg Schimanek: "Alko-Sonderregelung für Feuerwehren, sonst...!"

St. Pölten (OTS) - Als "realitätsfernes Traummännlein" bezeichnet der freiheitliche Landesrat Hans Jörg Schimanek den Verkehrssprecher der ÖVP, Mag. Kukacka, nachdem sich dieser gestern namens seiner Partei gegen eine "Alko-Sonderregelung" für Feuerwehrleute im Einzelfall ausgesprochen hatte.

Bekanntlich unterliegen auch die Männer der Freiwilligen Feuerwehren beim Lenken von Einsatzfahrzeugen - so wie alle anderen LKW-Lenker - der 0,1-Promille-Grenze.

"Damit ist ein gesetzeskonformer Betrieb bei den Freiwilligen Feuerwehren völlig unmöglich, da sich ja kein Feuerwehrmann beispielsweise nach dem Konsum eines Krügel Biers im Falle eines plötzlichen Einsatzes ans Steuer eines LKW setzen darf, stellt dazu Landesrat Hans Jörg Schimanek fest.

Schimanek an die Adresse des ÖVP Verkehrssprechers: "Wenn Herr Mag. Kukacka und die Bundes-ÖVP fordern, die Feuerwehrleute sollten sich im Ernstfall auch mit mehr als 0,1 Promille Alkohol im Blut an das Steuer ihrer Einsatzfahrzeuge setzen und im Bedarfsfall auf "Notstand" plädieren, kommt dies einer Aufforderung zum Gesetzesbruch gleich!"

Der freiheitliche Politiker fordert daher im Interesse eines geordneten Betriebes eine Gleichstellung der Feuerwehrleute MIT PKW-Lenkern, für die ja bekanntlich das 0,5-Promille-Limit gilt.

"Seit einiger Zeit werden den Feuerwehren - siehe Zeltfeste -seitens des Gesetzgebers immer mehr Prügel vor die Beine geworfen", sagt Schimanek. "Offenbar vergißt man dabei, daß es sich ausschließlich um freiwillige Helfer handelt. Wenn hier den zahlreichenn politischen Lippenbekenntnissen nicht endlich entscheidende Taten folgen, wird ein geordneter Feuerwehrbetrieb schon bald nicht mehr gewährleistet sein!", ist der freiheitliche Politiker überzeugt.

Rückfragen & Kontakt:

LR Hans Jörg Schimanek

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLS/OTS