Ehrenzeichen-Überreichung im NÖ Landhaus

LH Pröll: NÖ muß weiterhin Wettbewerbsfähigkeit steigern

St.Pölten (NLK) - An 64 verdiente Persönlichkeiten aus Niederösterreich überreich-te heute Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll Ehrenzeichen des Landes und des Bun-des. An Franz Kornmüller aus Biberbach, der am 7. November 1997 eine Frau unter Einsatz des eigenen Lebens aus einem brennenden Fahrzeug gerettet hatte, übergab er die Rettungsmedaille des Landes.

Mit der Auszeichnung hervorragender Persönlichkeiten setze Niederösterreich eine gute Tradition fort, es werde damit eine Beispielswirkung ausgelöst, meinte der Lan-deshauptmann. Er befaßte sich mit den Bemühungen Niederösterreichs, sich im Rei-gen der Bundesländer eine Spitzenposition zu erarbeiten. Er nannte die Ziele, die sich das Land gesetzt habe, und hob vor allem hervor, daß die Wettbewerbsfähigkeit ge-stärkt und gesteigert werden müsse. Das Nachdrängen so vieler junger Menschen zeige, daß in diesem Lande noch viele Ressourcen vorhanden sind, die es zu mobili-sieren gelte. Allerdings müsse man sich auf härtere Bedingungen einstellen. Zur be-vorstehenden Wahl äußerte Pröll den Wunsch, daß möglichst viele Menschen vom Wahlrecht Gebrauch machen, da ein Land mit einer hohen Wahlbeteiligung eine hohe demokratische Reife beweise. Er wandte sich auch gegen eine "Schmutzkübelkampagne" im Wahlkampf, da damit noch nie Probleme gelöst werden konnten. Es komme darauf an, daß sich die politischen Gruppierungen nach geschlagener Wahl wieder zur gemeinsamen Arbeit finden.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2174

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK